Pistons feuern Head Coach Cheeks

Aufmacherbild
 

Die Detroit Pistons ziehen nach 50 Spielen die Reißleine und feuern Head Coach Maurice Cheeks. "Es war eine schwere Entscheidung für die Verantwortlichen, aber wir mussten etwas verändern", sieht sich General Manager Joe Dumars trotz der beiden jüngsten Siege zum Handeln gezwungen. Ein Nachfolger für Cheeks ist bislang nicht gefunden. In den verbleibenden Spielen vor dem All-Star Game, gegen San Antonio und Cleveland, wird wohl Assistenztrainer John Loyer mit den Coachingaufgaben betraut.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen