Chris Paul fällt länger aus

Aufmacherbild
 

Chris Paul wird den Los Angeles Clippers bis zu sechs Wochen lang nicht zur Verfügung stehen. Der All-Star-Point-Guard zog sich am Freitag im Spiel gegen die Dallas Mavericks eine Schulterverletzung zu, als er über seinen Gegenspieler Monta Ellis stolperte. Nach einer Magnetresonanz am Sonntag geben die Clippers bekannt, dass ihr Superstar sich keiner Operation unterziehen muss. Darren Collison wird den besten Assistgeber der Liga in der Starting Five des Teams von Doc Rivers ersetzen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen