Michael Jordan als Hardliner

Aufmacherbild

In den NBA-Tarifgesprächen gibt es weiterhin keine Einigung. Das liegt teilweise auch an Basketball-Ikone Michael Jordan, der sich als Teambesitzer der Charlotte Bobcats vehement gegen die Forderungen der Spieler nach mehr Geld ausspricht und eine Einnahmen-Verteilung im 53:47-Schema zugunsten der Vereine präferiert. "Glauben Sie, MJ hätte das 1996 angenommen? Der Heuchler", moniert Klay Thompson von den Golden State Warriors. Als Aktiver scheffelte die Nummer 23 der Chicago Bulls Millionen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen