Boston schlägt Miami in OT-Krimi

Aufmacherbild
 

Die Boston Celtics beenden ihre Niederlagenserie - und wie. Das Team von Doc Rivers schlägt die Miami Heat nach zwei Verlängerungen mit 100:98 und darf nach sechs Niederlagen in Serie erstmals wieder jubeln. Paul Pierce liefert mit 17 Punkten, 13 Rebounds und 10 Assists ein Triple-Double ab und macht den Ausfall von Rajon Rondo (Kreuzbandriss) vergessen. Kevin Garnett steuert 24 Zähler bei. Beim Meister ist LeBron James wie gewohnt Topscorer (34 Punkte).

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen