Boston schlägt Miami in OT-Krimi

Aufmacherbild

Die Boston Celtics beenden ihre Niederlagenserie - und wie. Das Team von Doc Rivers schlägt die Miami Heat nach zwei Verlängerungen mit 100:98 und darf nach sechs Niederlagen in Serie erstmals wieder jubeln. Paul Pierce liefert mit 17 Punkten, 13 Rebounds und 10 Assists ein Triple-Double ab und macht den Ausfall von Rajon Rondo (Kreuzbandriss) vergessen. Kevin Garnett steuert 24 Zähler bei. Beim Meister ist LeBron James wie gewohnt Topscorer (34 Punkte).

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen