Love-Show reicht Minnesota nicht

Aufmacherbild
 

All-Star Kevin Love hat die L.A. Clippers in der Nacht auf Montag reich beschenkt. Oder ihnen besser eingeschenkt. Aber 45 Punkte und 19 Rebounds vom Power Forward waren für Minnesota nicht genug. Die T-Wolves müssen sich den Clippers 116:120 nach OT geschlagen geben. Blake Griffin (32 Punkte, 10 Rebounds) und Chris Paul (19 Punkte, 13 Assists) führen die Hausherren zum Sieg mit "Überstunden". L.A. bleibt im Westen auf Rang vier, Minnesota liegt weiter auf Rang 11.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen