Aufwärtstrend bei Philadelphia

Aufmacherbild
 

In Philadelphia ist ein Aufwärtstrend erkennbar. Nach der unheimlichen Serie von 17 Start-Niederlagen können die 76ers mit 108:101 n.V. in Detroit den zweiten Sieg im dritten Spiel verbuchen. Houston Rockets trotzen beim 100:95 über Phoenix Suns einer Aufholjagd der Gäste. Zwischenzeitlich liegen die Texaner bereits mit 22 Punkten in Front. Auch ohne Tony Parker und Manu Ginobili überrollen die San Antonio Spurs die Minnesota Timberwolves mit 123:101. Sieben Spurs-Spieler scoren zweistellig.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen