Lakers-Besitzer verstorben

Aufmacherbild
 

Die Los Angeles Lakers trauen um ihren Besitzer. Wie sein Sprecher und Assistent Bob Steiner bekannt gibt, ist Jerry Buss am Montag in einer Klinik in Los Angeles an Nierenversagen verstorben. Der 80-Jährige litt seit geraumer Zeit an Krebs. Buss übernahm die Lakers 1979 und führte sie zu zehn Meistertiteln. Unter seiner Regentschaft spielten Legenden wie Kareem Abdul-Jabbar, Magic Johnson, James Worthy, Shaquille O'Neal und Kobe Bryant. Buss übergab die Geschäfte bereits seinen Kindern.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen