Big Deal! Granger ein Sixer

Aufmacherbild
 

Big Deal und mehr: So verlief der Deadline-Day

Aufmacherbild
 

Die Stunden vor der NBA Trading Deadline hatten es in sich. 

Die General Manager der Teams fädeln insgesamt rund ein Dutzend Deals ein. Das Highlight ist zweifelsohne das Tauschgeschäft zwischen den Indiana Pacers und den Philadelphia 76ers, bei dem Evan Turner und Danny Granger Spielkleidung und Arbeitgeber wechseln.

Die Sixers sind auch mit Abstand das aktivste Team am Deadline-Day. LAOLA1 fasst die wichtigsten Trades zusammen:

Evan Turner wertet den zweiten Anzug der Indiana Pacers erheblich auf

  • Granger ist ein Sixer! Wer auf einen dicken Deal gewartet hat, der bekommt ihn jetzt serviert. Die Verantwortlichen der Indiana Pacers planen nicht mehr mit ihrem ehemaligen Franchise-Player Danny Granger und schicken ihn im Tausch mit Evan Turner und Lavoy Allen nach Philadelphia. Zusätzlich erhalten die Sixers einen Zweitrundenpick.
  • Pierre Jackson verabschiedet sich in die Türkei. Die nächste Station heißt Fenerbahce, die NBA-Rechte des D-League-Stars liegen aber weiterhin bei den New Orleans Pelicans.
  • Gibt's einen 10-Tages-Vertrag für Ivan Johnson? Die Clippers sollen im Power Forward jenen Big Man gefunden haben, der auf der To-Do-List steht. Momentan ist er noch im fernen China engagiert.
  • Byron Mullens verlässt die Clippers laut "LA Times" in Richtung 76ers. Für LA springt dabei ein Zweitrundenpick heraus.
  • Roger Mason Jr. verlässt die Heat in Richtung Sacramento, die einen Zweitrunden-Pick abgeben müssen.
  • Aus dem Nichts kommt der französische Nationalspieler Nando de Colo bei den Toronto Raptors unter. Im Gegenzug soll Austin Daye zu den Spurs übersiedeln. Diesen Trade hatte wohl niemand auf der Rechnung.
  • Die Knicks lassen Iman Shumpert nicht zu OKC ziehen, die New Yorker lehnen ein entsprechendes Angebot ab. Auch mit den Clippers kann man sich nicht einigen. Laut "ESPN" geben diese jedoch Antwan Jamison nach Atlanta ab.

Brooks ist jetzt ein Nugget

  • Momentan tut sich nicht viel. Klar ist, dass Pau Gasol bei den Los Angeles Lakers bleibt. Jordan Crawford soll laut "Yahoo Sports" allerdings noch getradet werden, nachdem Golden State Steve Blake an Board geholt hat.
  • Damit ist auch der erste Move von Daryl Morey, dem General Manager der Houston Rockets, durch. Durch den Abgang von Aaron Brooks ist im überbesetzten Backcourt wieder etwas Platz. Gelingt es Morey auch noch Defensiv-Center und Bankwärmer Omer Asik loszuwerden?
  • Nocheinmal Denver. Die Nuggets traden Swingman Jordan Hamilton zu den Houston Rockets. Als Gegenleistung wechselt Point-Guard Aaron Brooks in die Mile High City. Damit ist der Abgang von Backup-PG Andre Miller zumindest nominell kompensiert.
  • Update zum Deal um Spencer Hawes. Die 76ers erhalten nicht nur Earl Clark und zwei Zweitrunden-Picks aus Cleveland, sondern auch Henry Sims.
  • Auch der Deal zwischen den Charlotte Bobcats und den Milwaukee Bucks scheint  laut "Yahoo Sports" durch. Gary Neal und Luke Ridnour tauschen die Jerseys mit Ramon Sessions und Jeff Adrien.
  • Trades bestätigt! Die Washington Wizards sind eines von drei beteiligten Teams im Deal um Andre Miller. Der Point Guard der Denver Nuggets läuft künftig für die Hauptstädter auf, die Jan Vesely nach Colorado verfrachten. Außerdem schicken die Wizards Eric Maynor einen Zweitrunden-Pick (2015) zu den Philadelphia 76ers, dem dritte Team im Bunde. Einen weiteren Pick erhalten die Sixers von den Nuggets (2016).
  • Laut Informationen von "CBS" haben die Charlotte Bobcats ihre Fühler nach Gary Neal ausgestreckt. Der Guard der Milwaukee Bucks, der in der Vorsaison mit San Antonio in den NBA Finals stand, erlebt bislang eine äußersts durchwachsene Saison. Die Bucks stehen mit dem schlechtesten Winning-Record der Liga am Tabellenende der Eastern Conference. Gegenwert des Trades soll übrigens Ramon Sessions sein.

Miller "zaubert" bei den Wizards

  • Der Abgang des Veteranen Andre Miller aus Denver gilt seit längerem als beschlossene Sache. Das Tischtuch zwischen dem Point Guard und Coach Brian Shaw ist zerschnitten. Die Nuggets streben wohl ein Buyout an, wären über einen Trade aber sicher auch nicht unglücklich. Laut „Yahoo Sports“ sind die Washington Wizards an einem Tauschgeschäft interessiert, das Eric Maynor und Jan Vesely nach Colorado schicken soll. Aber auch die Minnesota Timberwolves haben Interesse an Miller angemeldet. Das letzte Wort ist noch nicht gesprochen.
  • Laut Informationen von "Yahoo Sports" traden die Philadelphia 76ers Center Spencer Hawes zu den Cleveland Cavaliers. Die Cavs treten im Gegenzug Forward Earl Clark und zwei Zweitrunden-Picks der kommenden Drafts an die Sixers ab. Hawes bringt es in dieser Saison in 31,4 Minuten auf durchschnittlich 13 Punkte, 8,5 Rebounds und 1,3 Blocks. Die Dreierquote des werdenden Free Agents liegt bei rund 40 Prozent. Durch den Deal schaufelt Philadelphia weiter Platz unter dem Salary Cap frei.
  • Die Golden State Warriors verstärken sich für das letzte Saisondrittel mit Point Guard Steve Blake von den Los Angeles Lakers. Das Team aus Oakland schickt im Gegenzug die beiden Shooting Guards Kent Bazemore und MarShon Brooks nach Los Angeles. Blake soll beim aktuellen Tabellensiebenten der Western Conference hinter All Star Stephen Curry den Backup geben. Für die Lakers verteilte der 33-Jährige in 27 Saisonspielen durchschnittlich 7,6 Assists und scorte 9,5 Punkte.
  • Bereits am Mittwoch fädeln die Brooklyn Nets einen Deal ein, um Sacramento-Guard Marcus Thornton in den „Big Apple“ zu lotsen. Im Gegenzug tragen Shooting Guard Jason Terry und Power Forward Reggie Evans zukünftig das Jersey der Kings.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen