"Macht euch bereit für die Brooklyn Nets!"

Aufmacherbild
 

Ab der Saison 2012/13 wird es ein "neues" Team in der NBA geben.

Die New Jersey Nets werden ab diesem Zeitpunkt nämlich Brooklyn Nets heißen.

Das hat Minderheitseigner Jay-Z, seines Zeichens US-Rapper, am Montag bekanntgegeben und damit die geplante Namensänderung offiziell gemacht.

2012 soll auch die neue 18.000 Zuschauer fassende Halle, das in Brooklyn befindliche Barclays Center, fertiggestellt und bespielbar sein.

Jay-Z, einer der erfolgreichsten seiner Zunft weltweit („Empire State of Mind“, „99 Problems“), ist im besagten New Yorker Stadtteil geboren, groß geworden und hat dort seine ersten Körbe geworfen.

„Ich klinge wie LeBron“

Der Superstar, der mit Sängerin Beyonce verheiratet ist und gemeinsam mit ihr ein Kind erwartet, wird das neue Zuhause seines Teams im September 2012 selbst mit einem Konzert einweihen.

"Vielleicht mit einem, vielleicht mit zwei, vielleicht mit drei", erklärte der 41-Jährige auf einer Pressekonferenz am Montag gegenüber der Baustelle.

"Ich klinge wie LeBron (James, Anm.)", lachte er.

Dabei spielte er auf eine Pressekonferenz der Miami Heat im Jahr 2010 an, als James, Dwyane Wade und Chris Bosh als "Big Three" vorgestellt wurden und sie die Frage, wie viele Titel sie gewinnen würden, wie folgt beantworteten: "Nicht einen, nicht zwei, nicht drei, nicht vier, nicht fünf, nicht sechs, nicht sieben...".

"Macht euch bereit für die Brooklyn Nets", lässt auch Jay-Z Kampfansagen heraus.

Zurück zum Erfolg?

Es gab auch die kurze Überlegung, den Namen in Brooklyn Dodgers – das New Yorker Baseball-Team flüchtete 1957 nach Los Angeles – umzutaufen.

Die New Jersey Nets laufen seit 1967 unter ihrem Namen auf. Gegründet wurden sie ein Jahr zuvor als New Jersey Americans in der ehemaligen ABA.

In der vergangenen Saison verpasste die Franchise um die Stars Deron Williams und Kris Humphries mit einer Bilanz von 24 Siegen und 58 Niederlagen ganz klar die Playoffs.

2002 und 2003 standen die Nets in den NBA Finals, verloren beide Male und warten seit nunmehr 45 Jahren immer noch auf den ersten Titel.

Die neue Saison droht indes nach wie vor auszufallen. Die NBA befindet sich weiterhin im Lockout.

 

Bernhard Kastler

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen