Alle Neuigkeiten zur NBA-Free-Agency

Aufmacherbild
 

Die NBA Free Agency hat seit 1. Juli ihre Pforten geöffnet, Verhandlungen mit vertragslosen Spielern können somit aufgenommen werden.

Offiziell unterschreiben durften die betroffenen Free Agents allerdings erst ab 9. Juli.

Auslaufende Verträge mit Spielern, an denen sie die Verhandlungsrechte halten, können verlängert werden, andererseits können neue Spieler ins Boot geholt werden.

LAOLA1 verschafft einen Überblick:


TAG 35:

TAG 31:

  • Die Golden State Warriors vertiefen ihren Kader an den großen Positionen, holen Jason Thompson und geben dafür Gerald Wallace an die Philadelphia 76ers ab. Thompson, der als Power Forward und Center eingesetzt werden kann und in der vergangenen Saison auf durchschnittlich 6,1 Punkte und 6,5 Rebounds kam, wurde erst im Juli von den Sacramento Kings zu den 76ers geschickt. Wallace kam im Zuge des David-Lee-Trades zum NBA-Champion. Der Small Forward könnte von Philadelphia gewaived werden.

TAG 29:

  • Point-Guard-Routinier Andre Miller (39, zuletzt Sacramento Kings) unterschreibt für ein Jahr bei den Minnesota Timberwolves.

  • Power Forward Chuck Hayes (32, zuletzt Toronto Raptors) unterschreibt für das Veteranen-Minimum für ein Jahr bei den Houston Rockets, für die er bereits von 2005 bis 2011 zu Beginn seiner NBA-Karriere auflief.

  • Die Dallas Mavericks machen Salah Mejri zum ersten Tunesier in der NBA. Der 2,18 m große Center spielte zuletzt bei Euroleague-Sieger Real Madrid und unterschreibt einen nur teilweise garantierten Vertrag für drei Jahre.

  • Power Forward Robbie Hummel verlässt die Minnesota Timberwolves und unterschreibt bei Euroleague-Klub EA7 Emporio Armani Milano.

TAG 27:

  • Point Guard Matthew Dellavedova verlängert bei den Cleveland Cavaliers um ein Jahr und 1,2 Mio. Dollar, wie US-Medien berichten. Der Australier, der nach der Verletzung von Kyrie Irving in den NBA Finals zum Leistungsträger an der Seite von LeBron James avancierte, wird im Sommer 2016 zum "unrestricted free agent". Der 24-Jährige kam in den Playoffs auf durchschnittlich 7,2 Punkte und 2,7 Assists. In Finale drei überraschte "Delly" mit 20 Zählern.

  • Die Denver Nuggets nehmen den 20-jährigen Big Man Nikola Jokic für vier Jahre und 5,5 Mio. Dollar unter Vertrag. Denver draftete den Serben 2014 an 41. Stelle. Jokic kommt von Mega Vizura.

  • Miami tradet Zoran Dragic zu den Celtics.

TAG 25:

  • Der 34-jährige Center Sam Dalembert unterschreibt für das Veteranen-Minimum für ein Jahr bei den Dallas Mavericks.

TAG 23:

  • Forward Chris Copeland, zuletzt bei den Indiana Pacers unter Vertrag und im April in New York niedergestochen, unterschreibt für ein Jahr und 1,1 Mio. Dollar bei den Milwaukee Bucks.

TAG 22:

TAG 21:

  • Nach DeAndre Jordan bricht offenbar auch Richard Jefferson sein Wort gegenüber den Mavericks: Der Routinier dürfte von Dallas zu den Cleveland Cavaliers wechseln. Der 35-Jährige soll Besitzer Mark Cuban im Gegensatz zu Jordan persönlich informiert haben.

  • Kendrick Perkins hingegen verlässt die Cavs und heuert bei den New Orleans Pelicans an.

  • MVP-Bruder Seth Curry unterschreibt nach seinen starken Leistungen in der Summer League bei den Sacramento Kings.

  • Free Agent Tyler Hansbrough wechselt zu den Charlotte Hornets.


TAG 20:

  • Der frühere Hawks-Guard John Jenkins unterschreibt bei den Dallas Mavericks für drei Jahre.

TAG 17:

TAG 16:

  • J.J. Barea profitiert davon, dass DeAndre Jordan doch noch von Dallas absprang. Der 31-jährige Point Guard, dem die Mavericks ursprünglich nur einen Zweijahres-Vertrag über 5,7 Mio. Dollar bieten konnten, verlängert nun um vier Jahre und 16 Mio. Dollar. Barea gewann 2011 mit den Mavs den Titel und kehrte im Frühling von den Timberwolves zurück.

  • Nach drei Jahren in der NBA kehrt Alexey Shved nach Russland zurück. Der Guard wechselt von den Knicks zu Khimki Moskau und unterschreibt bis 2018. Shved spielte auch für Minnesota, Philadelphia und Houston. Mit ZSKA Moskau gewann er 2008 die Euroleague.

  • Nach zwei Jahren bei den Grizzlies kehrt Nick Calathes zu Panathinaikos zurück. Der Euroleague-Sieger von 2011 unterzeichnet ebenfalls für drei Jahre.

  • ZSKA Moskau verstärkt sich bis 2017 mit Joel Freeland, der seit 2012 für die Blazers aktiv war.

TAG 15:

  • Matt Bonner bleibt eine weitere Saison in San Antonio und unterschreibt für 1,5 Mio. Der Power Forward ist nach den "Big Three" längstdienender Spur.

TAG 14:

  • Die Dallas Mavericks verpflichten Deron Williams, der zuletzt bei den Brooklyn Nets engagiert war. Der dreifache All-Star unterschreibt in seiner Heimatstadt einen Zweijahres-Vertrag, der ihm zehn Millionen US-Dollar einbringt.

  • Seit Mittwochfrüh ist es offiziell: Tibor Pleiß ist neben Dirk Nowitzki und Dennis Schröder aktuell der dritte Deutsche in der NBA. Der Center verlässt den FC Barcelona und wechselt zu den Utah Jazz. Medienberichten zufolge unterschreibt der 25-Jährige für drei Jahre und 10 Mio. Dollar. Pleiß wurde 2010 von den damaligen New Jersey Nets gedraftet, die Rechte wanderten via Atlanta Hawks zu den Oklahoma City Thunder und vergangenen Februar schließlich nach Salt Lake City.
  • Danny Green bleibt indes in San Antonio. Der 28-Jährige einigt sich mit den Spurs auf einen neuen Kontrakt, dessen Details nicht bekannt sind.
  • Der 23-jährige Forward Perry Jones III wechselt von den Oklahoma City Thunder zu den Boston Celtics.


TAG 13:

  • Die Brooklyn Nets traden Steve Blake im Tausch für Quincy Miller zu den Detroit Pistons.

  • Luigi Datome verlässt die Boston Celtics und unterschreibt für drei Jahre bei Fenerbahce Ülker Istanbul.

TAG 11:

  • Enes Kanter wird auch in Zukunft das Trikot der Thunder tragen. Die Franchise aus Oklahoma City matchen das Portland-Angebot für den türkischen Center, der in den kommenden vier Jahren 70 Millionen US-Dollar verdienen wird.
  • Die Indiana Pacers holen indes Chase Budinger von den Minnesota Timberwolves und lassen im Gegenzug Damjan Rudez ziehen.
  • Der Nummer-1-Pick von 2006, Andrea Bargnani bleibt in New York. Der Italiener, der zuletzt bei den Knicks war, unterschreibt bei den Brooklyn Nets.

  • Austin Rivers verlängert bei den L.A. Clippers um zwei Jahre.

TAG 9:

  • Amar'e Stoudemire verlässt die Phoenix Suns und unterschreibt bei den Miami Heat für ein Jahr und 1,5 Mio.

TAG 8:

  • LeBron James verlängert bei den Cleveland Cavaliers um zwei Jahre und 46,9 Mio. Dollar. Das zweite Jahr ist Berichten zufolge mit einer Spieler-Option versehen.

  • Shooting Guard Gerald Green unterschreibt für ein Jahr und 1,4 Mio. bei den Miami Heat.

TAG 7:

  • Unglaublich, aber wahr: Entgegen seiner ursprünglichen Zusage entscheidet sich DeAndre Jordan gegen die Dallas Mavericks und bleibt bei den Los Angeles Clippers. Der Center hatte sich mit den Mavs bereits auf einen Vierjahresvertrag über 80 Millionen Dollar geeinigt Jetzt unterschreibt er aber in L.A. ebenfalls für vier Jahre und 88 Mio. und die Texaner stehen ohne Center da. Es gilt als ungeschriebenes Gesetz der NBA-Free-Agency, dass nach erzielter Einigung nicht mehr mit anderen Mannschaften verhandelt wird.

Tag 6:

  • Marc Gasol wird auch weiterhin im Trikot der Grizzlies zu sehen sein. Wie die "AP" berichtet, hat sich der Center aus Spanien, der in diesem Sommer Free Agent war, mit der Franchise aus Memphis auf einen neuen Fünfjahres-Vertrag geeinigt. Der Deal soll dem 30-Jährigen mehr als 110 Millionen Dollar einbringen. Der zweifache All-Star wurde 2007 an 48. Stelle von den Los Angeles Lakers gedraftet und anschließend und für seinen älteren Bruder Pau Gasol zu den Grizzlies getradet.
     
  • Marc Ginobili wird noch eine Saison bei den San Antonio Spurs anhängen. Coach Gregg Popovic setzt auf die große Erfahrung des 37-Jährigen.

  • Leandro Barbosa unterschreibt einen neuen Ein-Jahres-Vertrag bei NBA-Meister Golden State Warriors. Der 32-jährige Guard erhält dafür 2,5 Millionen Dollar.
     
  • Die Minnesota Timberwolves verstärken sich mit Euroleague-MVP Nemanja Bjelica. Der 27-Jährige wird in den nächsten drei Jahren 11,7 Millionen Dollar verdienen.


Tag 5:

  • Die Detroit Pistons haben laut ESPN.com mit Point Guard Reggie Jackson einen Fünf-Jahres-Vertrag über 80 Millionen Dollar abgeschlossen. Der Kontrakt beinhaltet keinerlei Optionen.
     
  • Die Toronto Raptors holen Point Guard Cory Joseph von den San Antonio Spurs. Der ehemalige Ersatzmann von Tony Parker kassiert in Kanada in den nächsten vier Jahren 30 Millionen Dollar. Der 23-Jährige kehrt damit zudem in seine Geburtsstadt zurück.
     
  • Außerdem engagierten die Raptors den bisherigen Free-Agent-Center Bismack Biyombo, der für zwei Jahre bei den Kanadiern unterschreibt.
     
  • 21 Millionen Dollar in den nächsten drei Jahren wird Rodney Stuckey nach seiner Vertragsverlängerung bei den Indiana Pacers verdienen.
     
  • Jeremy Evans schnürt in der kommenden Saison für Dallas seine Schuhe. Der NBA-Slam-Dunk-Champion von 2012 akzeptiert einen Veteranen-Minimum-Vertrag über zwei Jahre bei den Mavericks.



Tag 4:

  • Mit LaMarcus Aldridge ist einer der begehrtesten Free Agents der NBA vom Markt. Der umworbene 29-Jährige entscheidet sich für die San Antonio Spurs, bei denen er einen über vier Jahre laufenden Kontrakt für 80 Millionen Dollar bekommen wird. "Ich bin glücklich nach Texas heimzukehren und ein Spur zu sein. Ich bin aufgeregt, zum Team zu stoßen und näher bei Familie und Freunden zu sein", twitterte Aldridge, der in seinen bisherigen neun NBA-Saisonen für die Portland Trail Blazers aktiv war.
  • Center Roy Hibbert, dessen 15,5-Millionen-Dollar-Salär für die kommende Saison die Indiana Pacers unbedingt von der Gehaltsliste bekommen wollen, wird bei den Los Angeles Lakers landen. Die beiden Teams sind sich weitestgehend über einen Trade einig, es wird nur noch um Details verhandelt.
  • Nächster Neuzugang bei den Sacramento Kings: Der bisherige Memphis-Center Kosta Koufos einigt sich mit den kaliforniern auf einen Vierjahres-Vertrag, der 33 Millionen Dollar wert ist.
  • Auch die Toronto Raptors sichern sich einen neuen Center. Bismack Biyombo kommt für zwei Jahre und sechs Millionen Dollar aus Charlotte.

 

Tag 3:

  • DeAndre Jordan und die Los Angeles Clippers gehen getrennte Wege. Der Star-Center unterschreibt einen Vierjahresvertrag bei den Dallas Mavericks. Insgesamt soll der 26-Jährige in diesem Zeitraum 80 Millionen US-Dollar verdienen. Jordan wurde 2008 an 35. Stelle von den Clippers gedraftet und bildete in den letzten Jahren mit Chris Paul und Blake Griffin das Grundgerüst des Teams. In der vergangenen Regular Season war er mit 15 "Boards" pro Spiel der beste Rebounder der gesamten NBA.
  • 64 Millionen Dollar soll Tobias Harris den Orlando Magic wert sein, um den Restricted Free Agent für weitere vier Jahre an den Verein zu binden. Nach verpassten Deals, zum Beispiel mit Paul Millsap, hatte Harris' Verbleib oberste Priorität.

  • Mit Rajon Rondo ist eine weitere heiße Aktie vom Markt. Der 29-Jährige kehrt den Dallas Mavericks den Rücken und strebt ein neues Abenteuer an. Der Free Agent soll sich laut Medienberichten auf einen Einjahresvertrag mit den Sacramento Kings geeinigt haben. Dieser soll dem Guard rund 9,5 Millionen Dollar einbringen.
  • Ebenfalls neu bei den Kings ist Marco Belinelli, zuletzt bei den San Antonio Spurs. Der 29-Jährige erhält einen Dreijahresvertrag über rund 19 Millionen Dollar.
  • Auch die New York Knicks rüsten auf. Center Robin Lopez kommt laut Medienberichten von den Portland Trail Blazers. Laut Liga-Quellen soll es sich um einen Vierjahresvertrag für den Free Agent handeln, der ihm gesamt 54 Millionen Dollar bringen soll.
  • Und noch einmal die Knicks: Von den Sacramento Kings kommt Derrick Williams, der sich mit den New Yorker Verantwortlichen auf einen Zweijahresvertrag über 10 Millionen Dollar einigt. Außerdem soll dieser eine Spieleroption für das zweite Jahr beinhalten.
  • Die Minnesota Timberwolves verlieren Gary Neal. Der 30-jährige Guard, der in der vergangenen Saison auf einen Punkteschnitt von 10,1 pro Spiel kam, schließt sich den Washington Wizards an. Der Einjahresvertrag ist für ihn 2,1 Millionen Dollar wert.
  • Auch Houston ist aktiv. Die Rockets können Corey Brewer halten und bieten dem 29-jährigen Guard/Forward einen neuen Dreijahresvertrag an, der ihm 23,4 Millionen Dollar einbringt.
  • Auch Patrick Beverley bleibt den Houston Rockets treu und erneuert seinen Vertrag um vier weitere Jahre über 23 Millionen Dollar.

Tag 2:

  • Wesley Matthews wird sich den Dallas Mavericks anschließen. Der 28-Jährige hat sich mit den Texanern laut "ESPN" prinzipiell auf einen Vierjahresvertrag geeiningt. Wieviel er einstreichen wird, ist noch nicht bekannt, klar ist nur, dass er ein Angebot über dieselbe Laufzeit und 64 Millionen Dollar der Trail Blazers abgelehnt hat.
  • Superstar Dwyane Wade wird zumindest eine weitere Saison bei den Miami Heat bleiben. Der 33-Jährige, der bereits seit zwölf Saisonen in Miami spielt, wird laut "Associated Press" einen Einjahresvertrag unterschreiben, der ihm 20 Millionen Dollar einbringt. Wade war ursprünglich auf einen längerfristigen Vertrag aus, Gespräche mit CEO Nick Arisonüberzeugten ihn aber vom Verbleib. "Das hat mir gezeigt, wie sehr man mich hier will, wie wichtig ich für die Organisation bin", so Wade. Das sieht ganz Miami so, wie man folgendem Tweet entnehmen kann:
  • Tim Duncan macht weiter. Der 39-jährige Superstar der San Antonio Spurs wird seinen auslaufenden Vertrag verlängern und zumindest eine weitere NBA-Saison, seine insgesamt 19., absolvieren. "Ich werde nächste Saison auf dem Platz stehen", sagt er gegenüber "Express-News." Damit steigen auch die Chancen, dass Manu Ginobili und Coach Greg Popovich den Spurs erhalten bleiben. Die beiden haben stets angedeutet, ihre Entscheidung von Duncans abhängig zu machen.
  • Greg Monoe einigt sich mit den Milwaukee Bucks auf einen Maximalvertrag über drei Jahre, der ihm rund 50 Millionen Dollar einbringen wird. n der vergangenen Spielzeit erzielte Monroe für die Detroit Pistons durchschnittlich 15,9 Punkte, 10,2 Rebounds, 2,1 Assists und 1,1 Steals. Die New York Knicks und Los Angeles Lakers zeigten zuvor ebenfalls Interesse am 25-jährigen Big Man.
  • Die Dallas Mavericks verlieren ihren Topscorer. Laut "ESPN" wechselt Monta Ellis zu den Indiana Pacers, wo der Shooting Guard einen Vierjahresvertrrag über insgesamt 44 Millionen Dollar unterschreiben wird.
  • Erstes Signing der New York Knicks: Arron Afflao unterschreibt einen Vertrag über zwei Saisonen, pro Jahr wird er acht Millionen Dollar verdienen. In der vergangen Spielzeit wurde Afflalo von den Denver Nuggets nach Portland getradet und erzielte durchschnittlich 13,3 Punkte.

Tag 1:

  • Die Zukunft des weiter heiß umworbenen Free Agents LaMarcus Aldridge steht noch in den Sternen. Unter den zahlreichen Interessenten sind auch die Los Angeles Lakers, bei denen der bisherige Portland-Foward vorstellig wurde. Laut "ESPN" ist Aldridge allerdings nicht begeistert gewesen, da die Lakers bei ihrer Präsident zu viele nicht-sportliche Aspekte anführten. Laut L.A. Times soll die sportliche Sicht in Bezug auf Basketball zudem zu wenig analytisch gewesen sein.
  • Kevin Love hatte für die Cleveland Cavaliers zu Beginn der Free Agency Priorität. Der Forward unterschreibt einen neuen Fünfjahresvertrag, der ihm 110 Millionen Dollar einbringt. "Ich gehe zurück nach Cleveland", verkündete Love, der nach dem verpassten NBA-Titel unbedingt bleiben wollte. Eine große Rolle in seiner Entscheidung soll LeBron James gespielt haben. Eine übliche Free-Agency-Tour, um bei anderen Teams vorstellig zu werden, ließ der 26-Jährige aus, um Dinge nicht zu verkomplizieren.
  • Laut amerikanischen Medien bleibt Draymond Green bei den Golden State Warriors. Der Restricted Free Agent und der regierende NBA-Champion einigen sich auf einen 85 Mio. US-Dollar schweren Fünfjahresvertrag." Bei den Warriors zu bleiben ist sehr wichtig für mich. Wir denken, dass wir noch viele Championships gewinnen können", sagt Green. Der 25-jährige Forward wurde 2012 von den Warriors gedraftet. In den Playoffs verbuchte er im Durchschnitt 13.7 Punkte, 10.1 Rebounds und 5.2 Assists.

  • Die Chicago Bulls können zwei wichtige Spieler halten. Free Agent Jimmy Butler wird laut Liga-Quellen mit einem neuen Fünfjahresvertrag ausgestattet. Dieser soll dem All-Star rund 90 Millionen Dollar einbringen, der Vertrag darf aber erst mit 9. Juli unterschrieben werden. Ebenfalls weiter im Bulls-Jersey auflaufen wird Mike Dunleavy. Der Forward, Nummer-3-Pick im Draft 2002, der u.a. auch von den Cleveland Cavaliers umgarnt wurde, erhält einen Dreijahresvertrag über 15 Millionen Dollar.
  • Tyson Chandler wechselt die Seiten. Statt für die Dallas Mavericks wird der 32-jährige Routinier auf der Center-Position künftig die Phoenix Suns beehren. Schenkt man den Medienberichten Glauben, erhält er einen Vierjahresvertrag, der ihm 52 Millionen Dollar einbringt.
  • Brandon Knight soll laut Medienberichten bei den Phoenix Suns bleiben. Ein Fünfjahresvertrag, der ihm rund 70 Millionen Dollar einbringt, soll dabei herausschauen.
  • All-Star Paul Millsap bleibt den Atlanta Hawks treu. Der 30-jährige Power Forward willigt einem Deal über drei Jahre für 59 Millionen Dollar ein, der zusötzlich noch eine Spieler-Option nach zwei Jahren beinhaltet.
  • DeMarre Carrol kehrt den Atlanta Hawks, für die er in der vergangenen Saison im Schnitt 12,6 Punkte erzielte und 53, Assists beisteuerte, den Rücken und heuert bei den Toronto Raptors an. Diesen ist der Free Agent 60 Millionen Dollar für vier Jahre wert. Dafür angeln sich die Hawks Tiago Splitter von den San Antonio Spurs.
  • Da die Spurs auf der Jgd nach Free Agent LaMarcus Aldridge sind, war selbst Danny Green überrascht, nach San Antonio zurückzulkehren. Schließlich ist der 28-jährige Guard den Spurs doch 45 Millionen für vier Jahre wert.
  • Mega-Vertragsverlängerung: Unglaubliche 145 Millionen Euro bieten die New Orleans Pelicans Anthony Davis, damit er bleibt. Der neue Vertrag für den Erstrundenpick des NBA-Drafts 2012 greift ab der Saison 2016/17 und käuft bis zu dessen 28. Geburtstag. Damit könnte er zum reichsten Spieler werden. Davis gilt als angehender Superstar der Liga und soll auch dementsprechend entlohnt werden. Anthony Davis ist sichtlich amused.

  • Cemter Omer Asik erneutert seinen Vertrag bei den New Orleans Pelicans um fünf Jahre und kassiert 45 Millionen Dollar. Auch Center-Kollege Alexis Ajince bleibt weitere vier Jahre.
  • Kawhi Leonard soll den San Antonio Spurs laut Liga-Quellen weitere fünf Jahre treu bleiben und könnte die stolze Summe von 90 Millionen Euro einheimsen.
  • Welcome to Miami...again! Goran Dragic war sich schnell sicher, dass er bei den Heat bleiben will und akzeptiert einen Maximalvertrag von fünf Jahren über 90 Millionen Dollar.
  • Die Toronto Raptors verlieren Amir Johnson, der für zwei Jahre um 24 Millionen Dolalr bei den Boston Celtics anheuert. Künftige Teamkollegen werden Jonas Jerebko, der einen neuen Vertrag über zwei Jahre und zehn Millionen Dollar unterschreibt sowie Jae Crowder, der für fünf Jahre und 35 Mio. Dollar zu den Celtics zurückkehrt.
  • Bei Damian Lillard bahnt sich eine stolze Summe an. Für fünf weitere Jahre bei den Portland TrailBlazers sollen rund 120 Millionen Dollar fließen. Dies berichten zumindest amerikanische Medien.
  • Kyle Singler bleibt Oklahoma City Thnder treu und erneuert seinen Vertrag um fünf Jahre. 25 Millionen Dollar gibt es dafür.
  • Um fünf Jahre verlängert wird der Deal der Milwaukee Bucks mit Khris Middleton, der dafür um die 70 Millionen Dollar einsacken wird.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen