Ein Draft voller Überraschungen

Aufmacherbild
 

Cavaliers überraschen beim Draft, Noel stürzt ab

Aufmacherbild
 

Erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt. Diesen Spruch hat der NBA-Draft 2013 in der Nacht auf Freitag bestätigt.

Er bringt schon an erster Stelle eine kräftige Überraschung. Die Cleveland Cavaliers wählen den Forward Anthony Bennett anstatt wie erwartet auf einen der Center Nerlens Noel oder Alex Len zurückzugreifen.

Medien zufolge sollen zuvor die Oklahoma City Thunder versucht haben, einen Trade für den ersten Pick auf die Beine zu stellen, daran aber gescheitert seien.

Magic holen Oladipo

An zweiter Stelle schnappen sich die Orlando Magic den Guard Victor Oladipo. Die Washington Wizards ziehen wie im Vorfeld erwartet den Small Forward Otto Porter an dritter Stelle.

An Nummer vier wählen die Charlotte Bobcats Cody Zeller. Die Phoenix Suns (5) sichern sich mit Alex Len die Dienste eines Centers.

Verlierer des Abends ist Nerlens Noel: Der als Nummer-eins-Kandidat gehandelte Big Man fällt bis an die sechste Stelle, wo er schließlich von den New Orleans Pelicans genommen wird.

Minuten später wird ein Trade vermeldet: Die Philadelphia 76ers holen sich Noel und den Pelicans-Erstrundenpick 2014 (top-fünf-geschützt), dafür wechseln Jrue Holiday und der Sixers-Zweitrundenpick im heurigen Draft nach Louisiana.

Noch ein Guard für die Kings

An siebter Stelle landen die Sacramento Kings den Guard Ben McLemore, der als einer der talentiertesten, allerdings auch unreifen Kandidaten gilt.

Die Detroit Pistons ziehen an der achten Stelle Kentavious Caldwell-Pope, die Minnesota Timberwolves greifen auf Point Guard Trey Burke zurück - traden diesen aber prompt für den 14. und 21. Pick zu den Utah Jazz.

An der 10 ziehen die Portland Trail Blazers einen weiteren Point Guard: C.J. McCollum stößt zu dem Team aus Oregon. Im Anschluss holen die 76ers mit dem elften Pick den designierten Nachfolger von Jrue Holiday. Der Point Guard Michael Carter-Williams soll den All-Star ersetzen.

Die Oklahoma City Thunder ziehen mit dem Pick der Toronto Raptors (aus dem James-Harden-Trade) den neuseeländischen Center Steven Adams.

Mavericks traden

Die Dallas Mavericks traden ihren 13. Pick an die Boston Celtics und erhalten dafür den Pick Nummer 16 und zwei Zweitrundenpicks. Den 16. Pick und Jared Cunningham tauscht das Nowitzki-Team schließlich für den 18. und 44. Pick mit den Atlanta Hawks.

Die Celtics, die Gerüchten zufolge Kevin Garnett, Paul Pierce und Jason Terry an die Brooklyn Nets traden und damit einen kompletten Neuaufbau in Angriff nehmen, wählen Kelly Olynyk.

Die Minnesota Timberwolves holen sich mit dem ursprünglich den Jazz gehörenden 14. Pick Shabazz Muhammad, an der 15 schnappen sich die Milwaukee Bucks das 18-jährige griechische Talent Giannis Antetokounmpo.

Run auf die Internationals

Damit lösen die Bucks einen kurzen Run auf internationale Spieler aus. Die Atlanta Hawks nehmen den brasilianischen Center Lucas Nogueira, der mit dem Aufsetzen seiner Kappe auf seinen Afro für allgemeines Gelächter im Publikum sorgt.

Auch die 17. Wahlmöglichkeit gehört den Hawks, und mit dieser ist das Warten für Dennis Schröder endlich vorbei. Ob der deutsche Point Guard die Franchise aus Georgia sofort verstärkt oder noch in seiner Heimat bleibt, war direkt im Anschluss nach dem Pick noch nicht fix.

Mit dem Russen Sergey Karasev findet die letzte wirklich heiße Aktie mit den Cleveland Cavaliers (19. Pick) einen Abnehmer.

Stern genießt den letzten Auftritt

Der vor seinem Rücktritt stehende NBA-Commissioner David Stern genießt seinen letzten Draft in vollen Zügen - auf seine Art.

Der 70-Jährige stachelt die buhenden Fans immer wieder an, ihrer Abneigung seiner Person gegenüber noch lauter Ausdruck zu verleihen, vor einem Pick meint er sogar "Ich kann euch nicht hören!".

Pick Team Spieler
1. Cleveland Cavaliers Anthony Bennett
2. Orlando Magic Victor Oladipo
3. Washington Wizards Otto Porter
4. Charlotte Bobcats Cody Zeller
5. Phoenix Suns Alex Len
6. New Orleans Pelicans Nerlens Noel (an 76ers getradet)
7. Sacramento Kings Ben McLemore
8. Detroit Pistons Kentavious Caldwell-Pope
9. Minnesota Timberwolves Trey Burke (an Jazz getradet)
10. Portland Trail Blazers C.J. McCollum
11. Philadelphia 76ers Michael Carter-Williams
12. Oklahoma City Thunder Steven Adams
13. Dallas Mavericks Kelly Olynyk (an Celtics getradet)
14. Utah Jazz Shabazz Muhammad (an Timberwolves getradet)
15. Milwaukee Bucks Giannis Antetokounmpo
16. Boston Celtics Lucas Nogueira (via Mavericks an Hawks getradet)
17. Atlanta Hawks Dennis Schröder
18. Atlanta Hawks Shane Larkin (an Mavericks getradet)
19. Cleveland Cavaliers (via Lakers) Sergey Karasev
20. Chicago Bulls Tony Snell
21. Utah Jazz (via Warriors) Gorgui Dieng  (an Timberwolves getradet)
22. Brooklyn Nets Mason Plumlee
23. Indiana Pacers Solomon Hill
24. New York Knicks Tim Hardaway Jr.
25. Los Angeles Clippers Reggie Bullock
26. Minnesota Timberwolves (via Grizzlies) Andre Roberson (an Thunder getraded)
27. Denver Nuggets Rudy Gobert (an Jazz getraded)
28. San Antonio Spurs Livio Jeab-Charles
29. Oklahoma City Thunder Archie Goodwin (an Warriors getraded)
30. Phoenix Suns (via Heat) Nemanja Nedovic
Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen