ÖBV in Vorbereitung gegen Deutschland

Aufmacherbild
 

Derart attraktive Gegner gab es noch nie zuvor, die heimischen Basketballfans dürfen sich im Sommer auf echte Leckerbissen freuen.

Die ÖBV-Herren werden es nämlich nicht nur in der Qualifikation zur Europameisterschaft 2013 in Slowenien, sondern auch schon in der Vorbereitung im Sommer 2012 mit echten Kalibern zu tun bekommen.

Das Testspielprogramm der Mannschaft von Neno Asceric sieht einmal mehr sieben Begegnungen vor - und das ausschließlich gegen Teams, die im vergangenen Jahr an der EM in Litauen teilgenommen haben.

Turnier mit Deutschland, Israel und Portugal

Die Highlights vor der Qualifikation selbst, die am 15. August 2012 beginnt, sind ohne Zweifel gleich zwei Aufeinandertreffen mit Deutschland vor heimischer Kulisse.

Gegen die DBB-Auswahl geht es schon im ersten Test überhaupt am 25. Juli. An einem Vier-Nationen-Turnier (27. bis 29. Juli) werden neben dem ÖBV-Team und der Mannschaft von Svetislav Pesic, der als Nachfolger von Dirk Bauermann wieder ins deutsche Boot geholt wurde, außerdem Israel und Portugal teilnehmen.

Georgien und Bosnien erneut Gegner

Für 4. August wurde ein Test gegen Georgien vereinbart. Das Team aus der Kaukasus-Republik bereitet sich einmal mehr im burgenländischen Landessportzentrum VIVA in Steinbrunn auf kommende Aufgaben vor.

Am 8. und 9. August schließlich spielt Österreich in Bosnien-Herzegowina gegen die Gastgeber und ein weiteres Mal gegen Portugal.

Tatsache ist, dass die ÖBV-Herren in der jüngeren Vergangenheit nie ein derart attraktives Testspielprogramm hatten.

Für die Fans heißt das gleichzeitig, dass der basketballlose Sommer in diesem Jahr eine radikale Verkürzung erfährt.

 

Testspielgegner der ÖBV-Herren:

Deutschland (Nummer 14 der FIBA-Weltrangliste) war unter Svetislav Pesic Europameister 1993, hat die EuroBasket 2011 auf dem geteilten 9. Platz beendet und dabei je vier Siege (u.a. gegen Vize-Weltmeister Türkei und Italien) und Niederlagen eingefahren.

Israel (Nummer 27 der FIBA-Weltrangliste) reichten zwei Siege bei drei Niederlagen nicht zum Aufstieg in die Zwischenrunde. NBA-Spieler Omri Casspi (Cleveland Cavaliers) fehlte in Litauen verletzungsbedingt.

Portugal (Nummer 44 der FIBA-Weltrangliste) sorgte schon mit der Teilnahme an EuroBasket 2011 für eine Überraschung. Immerhin wurde in der „Additional Qualifying Round" mit Ungarn (einer von Österreichs kommenden Gruppengegnern) ein höher eingeschätztes Team ausgeschaltet.      

Georgien (geteilte Nummer 50 der FIBA-Weltrangliste) zählte als EM-Debütant zu den Überraschungen in Litauen. Das während des Turniers von Verletzungspech geplagte Team - betroffen war u.a. NBA-Center Zaza Pachulia (Atlanta Hawks) - belegte den geteilten 11. Rang (Bilanz: 2:6) unter 24 Teilnehmern.

Bosnien-Herzegowina (gleichauf mit u.a. Georgien geteilte Nummer 50 der FIBA-Weltrangliste) mischte im vergangenen Jahr ebenfalls im „Konzert der Großen" mit. Zwei Erfolge bei drei Niederlagen reichten nicht zum Aufstieg in die nächste Runde. Mit Kroatien wurde bei der EM jedoch ebenfalls ein kommender Gruppengegner der ÖBV-Herren bezwungen.

 

ÖBV-Termine in der Qualifikation zur EuroBasket 2013:

15. August 2012:          Zypern - Österreich

18. August 2012:          Österreich - Ukraine

21. August 2012:          Ungarn - Österreich

27. August 2012:          Österreich - Kroatien

30. August 2012:          Österreich - Zypern

2. September 2012:      Ukraine - Österreich

5. September 2012:      Österreich - Ungarn

11. September 2012:     Kroatien - Österreich

 

Alle Spielorte der Vorbereitung und der EM-Qualifikation werden demnächst bekanntgegeben.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen