ÖBV-Team benötigt Heimsieg

Aufmacherbild
 

ÖBV-Team benötigt Heimsieg gegen Polen

Aufmacherbild
 

Auf die ÖBV-Herren wartet nur vier Tage nach dem großen, jedoch unbelohnten Kampf gegen Deutschland (64:77) in der Qualifikation zur EM 2015 ein bereits richtungsweisendes Duell.

Am Sonntag (20.20 Uhr LIVE bei LAOLA1.tv) geht es im Multiversum Schwechat gegen Polen.

Eine Niederlage würde die Chancen auf zumindest Platz zwei in der Gruppe C drastisch minimieren.

"Polen im Kollektiv stärker als Deutschland"

Der Polen-Kenner schlechthin in der Truppe von Werner Sallomon ist Neo-Kasachstan-Legionär Rasid Mahalbasic.

Der ÖBV-Center, 2012/13 in Gdynia und seit Donnerstag bei BC Astana unter Vertrag, trifft im "Kampf um die letzte Chance" auch auf ehemalige Mitspieler.

Der kommende Gegner, Leader der Gruppe C, sei "im Kollektiv stärker als Deutschland", sagte Mahalbasic zur APA.

Junge Stars statt NBA-Spieler

Die Topstars Marcin Gortat (Washington Wizards) und Maciej Lampe (FC Barcelona) fehlen zwar, mit Adam Waczynski (Obradoiro/ACB) und der 93er-Generation um Przemyslaw Karnowski (gegen Luxemburg krank) und Mateusz Ponitka, die zu den stärksten der Welt gehört, haben die Polen trotzdem international namhafte Spieler im Aufgebot.

Enis Murati will "das Positive aus dem Deutschland-Spiel mitnehmen" und es umgesetzt sehen.

Sallomon: "Nach vorne schauen"

Der Teamchef gab bereits unmittelbar nach der schmerzlichen Niederlage vom Mittwoch "nach vorne schauen" als Devise aus.

"Wir müssen neuerlich eine Leistung wie gegen Deutschland bringen. Das Team hat das Potenzial dazu."

Nach dem Spiel gegen die DBB-Auswahl gönnte Sallomon seinen Burschen den letzten freien Tag im Rahmen der laufenden EM-Qualifikation, um die Akkus aufzuladen.

Bis 27. August stehen in der EM-Qualifikation auch noch die Auswärtsspiele in Luxemburg, Deutschland (Hagen) und Polen (Lubin) an.

Nr. Spieler Verein Pos. Geb. Größe
4 Robert Skibniewski Slask Wroclaw G 1983 1,82
5 Aaron Cel Stelmet Zielona Gora F 1987 2,00
7 Tomasz Snieg Energa Czarni Slupsk G 1989 1,90
8 Przemyslaw Zamojski Stelmet Zielona Gora G/F 1986 1,93
9 Mateusz Ponitka Telenet Oostende/BEL G/F 1993 1,96
10 Szymon Szewczyk Virtus Roma/ITA F/C 1982 2,09
11 Przemyslaw Karnowski Gonzaga/NCAA C 1993 2,14
12 Adam Waczynski Obradoiro Compostela/ESP SF 1989 1,99
13 Tomasz Gielo Liberty University/NCAA F 1993 2,06
14 Adam Hrycaniuk Trefl Sopot C 1984 2,06
15 Kamil Laczynski Rosa Radom G 1987 2,05
21 Damian Kulig PGE Turow Zgorzelec C 1987 2,05
22 Jaroslaw Mokros Energa Czarni Slupsk F 1990 2,00
23 Michal Michalak Trefl Sopot G 1993 1,96
Head Coach Michael Taylor

"Hunderter" von Schreiner

Für Kapitän Thomas Schreiner steht am Sonntag ein Jubiläum an.

Der 27-jährige Guard, mit BC Andorra 2014/15 in der höchsten spanischen Liga ACB tätig, absolviert seinen 100. Länderspiel-Einsatz.

Das Debüt bei den Herren hatte der Guard am 5. August 2005 gegen England gegeben.

Jetzt wird er der erste Spieler der "Neuzeit", der eine dreistellige Anzahl an Einsätzen im rot-weiß-roten Basketball-Dress erreicht.


EM-Qualifikation, Gruppe C, Tabelle:

1. Polen 2-0
2. Deutschland 1-1
3. ÖSTERREICH 1-1
4. Luxemburg 0-2

Die Gruppensieger und die sechs besten Zweiten der sieben Gruppen qualifizieren sich für die EM-Endrunde 2015.

Nr. Spieler Verein Pos. Geb. Größe
5 Thomas Schreiner BC River Andorra/ESP G 1987 1,96
8 Enis Murati Swans Gmunden G/F 1988 1,94
14 Jozo Rados yourgoody Dukes Klosterneuburg C 1993 2,05
15 David Hasenburger magnofit Güssing Knights F/C 1990 2,06
20 Romed Vieider WBC Raiffeisen Wels G/F 1991 1,94
24 Rasid Mahalbasic BC Astana/KAZ C 1990 2,11
25 Jesse Seilern yourgoody dukes Klosterneuburg G/F 1990 1,91
34 Moritz Lanegger yourgoody dukes Klosterneuburg PG 1990 1,90
35 Sebastian Koch magnofit Güssing Knights F 1988 2,02
41 Maximilian Hopfgartner John Brown Uni/NAIA PF 1992 2,06
42 Thomas Klepeisz magnofit Güssing Knights PG 1991 1,88
43 Anton Maresch Ford Burgos/ESP-2 SG 1991 1,91
Coach Werner Sallomon
Ass. Christopher O\'Shea
Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen