Paul George fällt mit Horror-Verletzung lange aus

Aufmacherbild
 

Der amerikanische Basketball-Star Paul George hat sich eine schlimme Beinverletzung zugezogen und fällt für die anstehende WM in Spanien aus.

Bei einem internen Trainingsspiel des US-Teams landete der Small Forward der Indiana Pacers am Freitag in Las Vegas mit dem rechten Fuß und prallte gegen die untere Korbhalterung, die sich relativ nahe am Spielfeldrand befand.

Das Bein brach oberhalb des Knöchels, nach der noch am Abend durchgeführten Operation wurde wie erwartet die Diagnose offener Bruch von Tibia und Fibula bekanntgegeben.

Ausfall für komplette NBA-Saison?

Laut Medienberichten sollen keine weiteren Verletzungen vorliegen, George dürfte aber trotzdem die kommende NBA-Saison komplett versäumen.

Er wird rund drei Tage im Krankenhaus in Las Vegas bleiben.

"Es ist eine schwierige Situation für uns alle, sehr, sehr emotional", sagte Verbandschef Jerry Colangelo.

Schock bei Kollegen

Seine Teamkameraden reagierten geschockt auf die Verletzung, hielten sich Handtücher vor ihre Gesichter, die Partie wurde abgebrochen.

Das US-Team wollte eigentlich das vorläufige Aufgebot für die WM in Spanien, für das George fest eingeplant war, am Samstag reduzieren.

"Alles ist derzeit in Wartestellung", sagte Coach Mike Krzyzewski jedoch. "Es wäre unangemessen über irgendetwas anderes zu sprechen, wenn es so eine Verletzung gibt."

"Werder stärker zurückkommen"

Der 24-jährige George, der versucht hatte, James Harden beim Korbleger-Versuch zu blocken, reagierte via Twitter auf die Genesungswünsche zahlreicher NBA-Kollegen.

"Danke allen für die Liebe und die Unterstützung. Ich werde ok sein und stärker als jemals zurückkommen!!!"

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen