Abbruch bei serbischem Cupfinale

Aufmacherbild
 

Das serbische Basketball-Cupfinale zwischen den Belgrader Erzrivalen Roter Stern und Partizan muss nach Zuseher-Ausschreitungen im dritten Viertel in Kragujevac abgebrochen werden. Nach dem Eingreifen der Polizei, verließen die Spieler das Feld. Roter-Stern-Kapitän Igor Rakocevic entschied nach einer 45-minütigen Unterbrechung, dass sein Team nicht mehr zurückkommen werde. Das Spiel soll noch in dieser Woche ohne Zuseher fortgesetzt werden.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen