Olympiakos gewinnt Euroleague

Aufmacherbild
 

Nach einem der größten Comebacks der Sportgeschichte darf sich Olympiakos zum zweiten Mal Euroleague-Sieger nennen. Die lange komplett unterlegenen Griechen liegen in Istanbul gegen den großen Favoriten ZSKA Moskau nach 28 Minuten 34:53 zurück, gewinnen durch einen Wurf von Georgios Printezis 0,7 Sekunden vor Schluss aber 62:61. Zum Final-Four-MVP wird Vassilis Spanoulis (15) gekürt. Weitere Scorer: Kostas Papanikolaou (18), Printezis (12) bzw. Milos Teodosic (15) und Andrei Kirilenko (12).

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen