Real Madrid gewinnt Euroleague

Aufmacherbild
 

Die Basketballer von Real Madrid beenden eine 20 Jahre andauernde Durststrecke der Titellosigkeit in der Euroleague. Im Endspiel des Final Four in Madrid setzen sich die Gastgeber gegen Olympiakos Piräus 78:59 durch und sichern sich damit den insgesamt neunten EL-Titel der Klubgeschichte, den ersten seit 1995. Angeführt werden die Sieger dabei von Jaycee Carroll (16) und Final-4-MVP Andres Nocioni. Rang drei geht an ZSKA Moskau, das im kleinen Finale Fenerbahce Ülker Istanbul 86:80 bezwingt.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen