Fan vor Euroleague-Match getötet

Aufmacherbild
 

Im Vorfeld des Euroleague-Schlagers zwischen Galatasaray Istanbul und Roter Stern Belgrad kam es am Freitag zu einem tödlichen Zwischenfall. Wie die serbische Regierung am Samstag mitteilt, wurde einem 25-jähriger Belgrad-Fan im Zuge einer gewaltsamen Auseinandersetzung mit einem Messer in die Brust gestochen. Serbiens Ministerpräsident Aleksandar Vucic zeigt sich "von diesem abscheulichen Mord geschockt." Galatasaray gewann das Spiel gegen Roter Sterm nach zweimaliger Overtime 110:103.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen