ZSKA brilliert zum Playoff-Start

Aufmacherbild
 

Olympiakos feierte in den ersten Spielen der Euroleague-Viertelfinal-Serien (best of five) mit einem 82:75 (42:48) bei Montepaschi Siena am Mittwoch den einzigen Auswärtssieg.

Die Italiener kontrollierten die Partie über drei Viertel, verloren den Schlussabschnitt aber nach einer Zehn-Punkte-Führung mit 9:24.

David Andersen (28, 10/14 aus dem Feld) bzw. Georgios Printezis (20) waren Topscorer der Partie.

Printezis scorte im letzten Viertel zehn Zähler, Acie Law übernahm in der Schlussphase, als Olympiakos-Star Vassilis Spanoulis ausgefoult war.

Bereits im Vorjahr waren die beiden Teams im Viertelfinale aufeinander getroffen. Damals hatten die Griechen die erste Partie mit 89:41 gewonnen, die Serie aber mit 1:3 verloren. Deshalb warnte auch Piräus-Coach Dusan Ivkovic: "Partie zwei wird ein komplett anderes Spiel."

ZSKA brillierte

Eine Gala-Vorstellung lieferte ZSKA Moskau beim 98:71 (50:40) gegen Bilbao ab. Nach 30 Minuten führte der Titelfavorit bereits mit 84:51 und hatte bis zu diesem Zeitpunkt überragende 22 von 26 Zweipunkt-Versuchen verwertet.

Nenad Krstic führte sechs zweistellige Moskowiter mit 18 Zählern an.

"Das dritte Viertel war wundervoll für sie und desaströs für uns. Wenn du ZSKA auf diesem Niveau spielt, kannst du nichts machen", gab Bilbao-Coach Fotios Katsikaris zu.

Die zweiten Partien dieser beiden Paarungen steigen am Freitag wieder in Moskau und Siena.

Panathinaikos glänzte

Titelverteidiger Panathinaikos fertigte Vorjahresfinalist Maccabi Electra Tel Aviv bereits am Dienstag mit 93:73 (55:34) ab.

Vor 18.000 Fans führten Dimitris Diamantidis (31 Effizienzpunkte in nur 21 Minuten) und Co. mit bis zu 34 Punkten Vorsprung.

Besonders beeindruckte ein 22:0-Run innerhalb von 5:20 Minuten Ende des ersten und Anfang des zweiten Viertels von 18:18 auf 40:18.

Trotz der starken Leistung warnte Pao-Coach Zeljko Obradovic: "Maccabi hat viel Stolz und wird versuchen, eine Antwort zu geben."

Barcelona-Sieg gegen Kasan

Der FC Barcelona Regal zog beim 78:66 (45:33) gegen Unics Kasan erst in den letzten fünf Minuten entscheidend davon. Pete Mickeal war mit 22 Zählern Topscorer.

"Unics ist ein sehr gutes Team, aber wir haben es geschafft, in der Offense ruhig zu bleiben und gute Defense zu spielen", so der US-Forward.

Die zweiten Spiele finden am Donnerstag wieder in Athen und Barcelona statt.

Eurocup: Valencia-Niederlage in Podgorica

Im Eurocup-Viertelfinale verlor Valencia das Hinspiel bei Buducnost Voli Podgorica mit 71:75. Dabei führten die Gäste nach drei Vierteln noch mit 61:54.

Lietuvos Rytas setzte sich vor 9.200 Fans gegen Donetsk mit 76:65 durch. Jonas Valanciunas war mit 14 Punkten und zehn Rebounds bester Mann.

Im rein russischen Duell gewann Khimki gegen Lokomotiv Kuban 81:72.

Bereits am Montag hatte Spartak St. Petersburg einen 68:64-Sieg bei CEZ Nymburk gefeiert. Die Rückspiele steigen am 27. März.

Final Four in der EuroChallenge steht

In der EuroChallenge, dem dritthöchsten europäischen Bewerb, steht das Final Four bereits.

Szolnoki Olaj (HUN), Triumph Lyubertsy (RUS), Besiktas Milangaz (TUR) und Elan Chalon (FRA) bestreiten das Final-Turnier am 27. und 29. April.

Szolnok setzte sich am Dienstag im entscheidenden Spiel der Best-of-three-Viertelfinal-Serie bei BK Ventspils mit 82:78 durch. Lyubertsy gewann in Fuenlabrada mit 80:65.

Bereits in der Vorwoche hatten Besiktas (gegen Artland) und Chalon (gegen Roanne) ihre Serien mit 2:0 für sich entschieden.

Die Halbfinali lauten Szolnok-Besiktas und Chalon-Lyubertsy.

 

Euroleague-Viertelfinale, Spiel 1, Mittwoch:

 

ZSKA Moskau - Gescrap Bizkaia Bilbao 98:71 (50:40)

4.625 Zuschauer

Krstic 18, Shved 15, Gordon 14, Kirilenko 11, Khryapa 11, Teodosic bzw. Vasiliadis 15, Mumbru 14

 

Montepaschi Siena - Olympiakos 75:82 (48:42)

4.768 Zuschauer

Andersen 28, McCalebb 15, Rakocevic 11 bzw. Printezis 20, Spanoulis 15, Hines 15

 

Dienstag:


Panathinaikos - Maccabi Electra Tel Aviv 93:73 (55:34)

18.000 Zuschauer

Diamantidis 15, Calathes 13, Logan 11, Batiste 11 bzw. Langford 21, D. Smith 17

 

FC Barcelona Regal - Unics Kasan 78:66 (45:33)

5.863 Zuschauer

Mickeal 22, Lorbek 15, Navarro 13, Ndong 12 bzw. Jawai 15, Domercant 12, Veremeenko 11, Lyday 10

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen