Real in Euroleague ausgeschieden

Aufmacherbild
 

Real verpasst Euroleague-Viertelfinale

Aufmacherbild
 

Das Euroleague-Viertelfinale geht ohne Real Madrid vonstatten.

Auch Final-Four-Gastgeber Istanbul ist nicht mehr vertreten, obwohl die Stadt gleich drei Klubs in die Top-16-Phase gebracht hat.

Obwohl Real Madrid am Donnerstag dank einer starken Schlussphase einen 102:90-Sieg in Siena feierten, konnten die Königlichen nicht jubeln.

Zum Aufstieg wäre ein Erfolg mit mindestens 23 Punkten Differenz notwendig gewesen.

Da Bilbao in Malaga 59:55 gewann, beendeten die Basken die Gruppe F wie Siena und Real mit einer 4:2-Bilanz.

Madrid zog in den direkten Duellen den Kürzeren.

Olympiakos löst Ticket

Olympiakos fixierte den Playoff-Einzug mit einem 88:81 gegen Galatasaray.

Den Gästen hätte eine 1-Punkt-Niederlage gereicht, doch angeführt von Vassilis Spanoulis lagen die Griechen während des gesamten Schlussviertels mit sicherem Abstand voran.

ZSKA Moskau schloss die Top-16-Phase mit einem 82:65 bei Anadolu Efes Istanbul ab.

Kasan weiter

Trotz der dritten Niederlage in Serie (63:68 gegen Panathinaikos) schaffte Unics Kasan am Mittwoch den Einzug in das Viertelfinale.

Der Titelverteidiger aus Griechenland sicherte sich damit Platz 1 in Gruppe G und den Heimvorteil in den Playoffs.

Dort kommt es in einer Best-of-five-Serie gegen Maccabi Electra Tel Aviv zur Neuauflage des Vorjahresfinales.

Fenerbahce verliert in Mailand

Fenerbahce Ülker verpasste mit einem 72:85 bei Milano die Chance auf den Aufstieg. Durch die Niederlage von Kasan hätte ein Erfolg gereicht.

Kasan bekommt es im Viertelfinale mit dem FC Barcelona zu tun.

In für die Gruppenplatzierungen unerheblichen Partien siegte Bennet Cantù bei Schalgiris Kaunas 77:71 und Barcelona gegen Maccabi 70:67.

Die Katalanen blieben in der Top-16-Phase als einziges Team ungeschlagen.

Best-of-five-Viertelfinal-Serien ab 20. März:

ZSKA-Bilbao, Panathinaikos-Maccabi, Siena-Olympiakos, Barcelona-Kasan.

Donnerstag:

Olympiakos - Galatasaray Medical Park 88:81 (43:35)

7.000 Zuschauer

Spanoulis 20, Printezis 16, Law 14 bzw. Andric 15, Lucas 13, Shipp 12, Lakovic 12, Shumpert 11

Anadolu Efes - ZSKA Moskau 65:82 (37:47)

4.800 Zuschauer

Vujacic 17, Savanovic 16, Batista 10 (11 Rebounds) bzw. Kirilenko 15, Gordon 14, Krstic 13, Shved 11

Team S N
1. ZSKA MOSKAU 5 1
2. OLYMPIAKOS PIRÄUS 3 3
--
-- --
3. Galatasaray Medical Park 3 3
4. Anadolu Efes Istanbul 1 5

Donnerstag:

Unicaja - Gescrap Bizkaia Bilbao 55:59 (22:24)

4.000 Zuschauer

Peric 19, Zoric 11 (11 Reb) bzw. Jackson 10, Banic 10

Montepaschi Siena - Real Madrid 90:102 (53:52)

5.055 Zuschauer

McCalebb 15, Ress 15, Moss 14, Andersen 11, Rakocevic 11 bzw. Reyes 17 (14 Reb), Pocius 15, Mirotic 14, Tomic 10, Suarez 10

Team S N
1. MONTEPASCHI SIENA 4 2
2. GESCRAP BIZKAIA BILBAO 4 2
--
-- --
3. Real Madrid 4 2
4. Unicaja Malaga 0 6

Mittwoch:

Unics Kasan - Panathinaikos 63:68 (38:40)

6.500 Zuschauer

Domercant 19, McCarty 11, Jawai 10, Wilkinson 10 bzw. Batiste 12, Jasikevicius 10

EA7 Emporio Armani Milano - Fenerbahce Ülker 85:72 (46:40)

2.500 Zuschauer

Hairston 27, Gentile 12, Cook 10, Bremer 10 bzw. Preldzic 15, Bogdanovic 14, Gist 12, Ukic 12

Team S N
1. PANATHINAIKOS ATHEN 4 2
2. UNICS KASAN 3 3
--
-- --
3. EA7 Emporio Armani Milano 3 3
4. Fenerbahce Ülker Istanbul 2 4

Mittwoch:

Schalgiris Kaunas - Bennet Cantù 71:77 (35:39)

9.150 Zuschauer

Popovic 15, Rakovic 14, Kalnietis 12 bzw. Markoishvili 32, Shermadini 16

FC Barcelona Regal - Maccabi Electra 70:67 (34:33)

4.624 Zuschauer

Mickeal 20, Huertas 10 bzw. Hendrix 24 (10 Rebounds), Langford 15

Team S N
1. FC BARCELONA REGAL 6 0
2. MACCABI ELECTRA TEL AVIV 3 3
--
-- --
3. Bennet Cantù 3 3
4. Schalgiris Kaunas 0 6
Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen