Klosterneuburg komplettiert ABL-Halbfinale

Aufmacherbild

Die Xion Dukes Klosterneuburg fertigten die Raiffeisen Fürstenfeld Panthers im entscheidenden fünften ABL-Viertelfinalspiel am Sonntag mit 70:44 (46:28) ab und treffen im Halbfinale auf die ece bulls Kapfenberg.

Die Panthers setzten von Beginn an vergeblich auf Einzelaktionen und erholten sich von einem 8:27-Rückstand nicht mehr. Christoph Nagler (15 Punkte) und Jason Chappell (14) führten die Dukes an.

Die Klosterneuburger stehen zum ersten Mal seit 2003 wieder in der Runde der besten vier Teams.

"Starke Teamleistung"

"Es war eine starke Teamleistung von uns. Wir haben von Anfang an gezeigt, dass wir wieder da sind und waren sehr konzentriert", freute sich Dukes-Coach Werner Sallomon.

Fürstenfeld-Manager Karl Sommer meinte: "Klosterneuburg war heute eindeutig besser, aber wir haben uns als Außenseiter in den fünf Spielen gut gehalten. Wir haben nicht die Qualität wie die Dukes. Wir haben eine junge Mannschaft, der man Zeit geben muss."

Die zweite Paarung im am Donnerstag beginnenden Halbfinale lautet Allianz Swans Gmunden - WBC Raiffeisen Wels.

ABL-Viertelfinale (best of five), Spiel 5, Sonntag:

Xion Dukes Klosterneuburg - Raiffeisen Fürstenfeld Panthers 70:44 (46:28)

Beste Werfer: Nagler 15, Chappell 14 bzw. O'Neal 13, Shavies 13

Endstand in der Serie: 3:2

Weiters:

ece bulls Kapfenberg - Carefuel Güssing Knights 3:1

Allianz Swans Gmunden - BC Vienna 3:1

WBC Raiffeisen Wels - Oberwart Gunners 3:0

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen