Swans haben längeren Atem

Aufmacherbild
 

Gmunden geht gegen Vienna in Führung

Aufmacherbild
 

Die Allianz Swans Gmunden haben am Montagabend mit einem 94:79 (40:41)-Erfolg beim BC Vienna in der Viertelfinal-Serie (best-of-five) der Admiral Basketball-Bundesliga die 2:1-Führung hergestellt.

Die vierfachen Meister aus Oberösterreich stellten den Sieg nach einer lange Zeit auf mäßigem Niveau stehenden Partie erst im Schlussviertel sicher.

Am Donnerstag könnten die "Schwäne" den Einzug ins Halbfinale gegen den WBC Raiffeisen Wels (ab 26.4.) fixieren.

Entscheidung erst im Schlussviertel

Das Wiener "Lazarett" (ohne Toroman, dafür mit Carr) hielt gegen die Favoriten aus Gmunden (weiter ohne Poiger, aber wieder mit Murati) lange Zeit gut mit, führte kurz vor Ende des dritten Viertels in der 28. Minute noch mit 61:55.

Dann mussten die Hausherren in der Stadthalle B ihrer kurzen Bank Tribut zollen und sich den frischeren Gästen letztlich klar geschlagen geben.

Die Gmundner verloren in der Partie jedoch Robert Arnold. Sollte sich die erste Diagnose - Seitenbandriss im Knie - bestätigen, würde den Oberösterreichern nach Richard Poiger der zweite Forward längerfristig ausfallen.

Favoriten voran

Der Vizemeister muss am Donnerstag neuerlich in die Stadthalle.

Bereits am Sonntag hatte Wels Titelverteidiger Oberwart eliminiert, ebenfalls am Donnerstag versuchen die favorisierten Teams von Kapfenberg (gegen Güssing) und Klosterneuburg (gegen Fürstenfeld) ihren jeweiligen 2:1-Vorsprung zum Aufstieg zu verwerten.

 

ABL-Viertelfinale, Spiel 3, Montag:

BC Vienna - Allianz Swans Gmunden 79:94 (41:40)

Beste Werfer: Stazic 33, Matthews 20 bzw. Murati 20, Mayer 20

Stand in der best-of-five-Serie: 1:2.

Nächstes Spiel: Vienna - Gmunden am Donnerstag (19.30)

Sieger im Halbfinale (ab 26.4.) gegen WBC Wels

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen