Güssing geht ein Licht auf

Aufmacherbild
 

BC Vienna und Güssing vor ABL-Finaleinzug

Aufmacherbild
 

Titelverteidiger magnofit Güssing Knights und Ex-Meister BC Zepter Vienna stehen vor dem Einzug ins Finale der Admiral Basketball Bundesliga.

Die Burgenländer feierten einen 65:56-(32:31)-Heimsieg über die ece bulls Kapfenberg.

Die Wiener setzten sich ebenfalls vor eigenem Publikum und dank eines starken Schlussviertels 88:64 (27:32) gegen Gmunden durch.

Lichtausfall in Güssing

Güssing tat sich gegen die Gäste aus der Steiermark, die erstmals ohne ihren für acht Spiele gesperrten Trainer Michael Schrittwieser auf der Bank auskommen mussten und von Gerald Wasshuber gecoacht wurden, lange Zeit schwer.

5:40 Minuten vor Schluss musste die Partie wegen eines durch ein Gewitter verursachten Lichtausfalls für rund 15 Minuten unterbrochen werden.

Zu diesem Zeitpunkt führte der Vorjahresmeister nur 48:47, kam danach aber besser ins Spiel und sicherte sich mit einem klaren 22:11 im letzten Abschnitt noch den klaren Sieg.

Stazic dreht auf

Auch die Wiener entschieden die Partie erst mit einem 33:15 im Schlussviertel, wobei Stjepan Stazic herausragte.

Der 36-Jährige kam auf 25 Punkte, wobei er 23 nach der Pause erzielte und sechs von zehn Dreipunktewürfen verwertete.

Gmunden machte sich mit 21 Turnovers das Leben selbst schwer, während die Hausherren nur zwölf Ballverluste verzeichneten.

In den dritten Spielen am Sonntagabend haben dann erstmals Gmunden (18 Uhr) und Kapfenberg (20 Uhr) Heimvorteil, mit dem sie das vorzeitige Aus verhindern wollen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen