Mayes-Glanzleistung reicht nicht

Aufmacherbild
 

Gmunden bleibt in der Bundesliga auf der Siegerstraße.

Der Vizemeister, der mit drei Niederlagen in die Saison gestartet war, setzte sich am Montagabend im abschließenden Spiel der siebenten Runde bei Kapfenberg mit 98:93 (57:45) durch und liegt damit ebenso wie die Steirer mit sechs Punkten im Mittelfeld der Tabelle.

Spannung dank Ex-Swan

Trotz zeitweise klarer Führung der Gäste blieb die Partie bis zuletzt spannend, weil der 38-jährige Ex-Swan Deteri Mayes im Schlussviertel wie entfesselt aufspielte.

Die Oberösterreicher dominierten von Beginn an und sahen beim Stand von 56:73 in der 28. Minute wie die sicheren Sieger aus. Schon zur Halbzeit hatte Bulls-Geschäftsführer Michael Schrittwieser die Vorstellung als "Frechheit" bezeichnet.

Pryor muss verletzt raus

Dann aber kam der Auftritt von Mayes, der ab der dritten Minute den mit einer Bänderverletzung ausgeschiedenen Quentin Pryor ersetzte.

Mayes erzielte bei nur einem Fehlwurf 20 seiner 35 Punkte im Schlussviertel.

Gmunden, das zuvor schon Oberwart und Fürstenfeld besiegt hatte, behielt aber die Nerven und fügte Kapfenberg die dritte Pflichtspielniederlage in Folge zu.

Als Topscorer der Gäste trat Dan Oppland (24) in Erscheinung.

 

7. ABL-Runde:

Montag:

ece bulls Kapfenberg - Allianz Swans Gmunden 93:98  (45:57)
Beste Werfer: Mayes 35, Sanchez 19 bzw. D. Oppland 24, Brown 22

Sonntag:

WBC Raiffeisen Wels - UBSC Raiffeisen Graz 94:74 (45:39)
Beste Werfer: Tiedeman 24, Lamesic 20 bzw. Dale 22, Gilchrese 16

Redwell Gunners Oberwart - Arkadia Traiskirchen Lions 90:58 (47:37)
Beste Werfer: Johnson 17, Gradnigo 17 bzw. Spasojevic 15, Blazevic 13

BC Zepter Vienna - Xion Dukes Klosterneuburg 79:74 (36:40)
Beste Werfer: Ray 16, Rakocevic, Stazic je 14 bzw. Suljanovic 22, Chappell 14

Raiffeisen Fürstenfeld Panthers - Chin Min Dragons St. Pölten 82:80 (39:39)
Beste Werfer: Pearson 30, Grum 17 bzw. Kohlmaier 31, Speiser 15

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen