Güssing erobert Tabellenführung eindrucksvoll zurück

Aufmacherbild
 

Die magnofit Güssing Knights haben zwei Spieltage vor Ende des ABL-Grunddurchgangs die Tabellenführung vom BC Zepter Vienna zurückerobert.

Der Titelverteidiger gewann am Montag auch das vierte Saisonduell mit den Wienern (ohne den verletzten Jason Detrick und den nicht im Kader stehenden Bryant Matthews) und setzte sich vor eigenem Publikum klar mit 92:72 (44:30) durch.

Die Burgenländer (ohne den verletzten David Hasenburger) agierten gewohnt druckvoll und führten mit bis zu 24 Punkten Vorsprung.

Topscorer der Partie waren Marcus Heard (21), Chavdar Kostov (19) bzw. Predrag Miletic und Stjepan Stazic (17).

"Wir haben von Anfang an nicht unsere Systeme durchgespielt und haben uns viele Punkte im Gegenangriff eingefangen", resümierte BC-Vienna-Coach Andrea Maghelli.

ABL, 34. Runde, Sonntag:

Swans Gmunden - Klosterneuburg Dukes 77:80 (39:43)
Arkadia Traiskirchen Lions - Raiffeisen Fürstenfeld Panthers 78:77 (37:43)
UBSC Raiffeisen Graz - WBC Raiffeisen Wels 84:92 n.V. (35:41)
Redwell Gunners Oberwart - ece bulls Kapfenberg 71:60 (45:30)

Montag:

magnofit Güssing Knights - BC Zepter Vienna 92:72 (44:30)

Tabelle nach 34 von 36 Runden:

1. Güssing 48
2. Vienna 48
3. Kapfenberg 40
4. Klosterneuburg 40
5. Gmunden 40
6. Wels 38
7. Traiskirchen 32
8. Oberwart 32
------------------------
9. Fürstenfeld 18
------------------------
10. Graz 4

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen