Güssing zieht an Wels vorbei

Aufmacherbild
 

Güssing überholt Wels und erklimmt Platz drei

Aufmacherbild
 

Die Güssing Knights haben sich am Samstag in der Basketball-Bundesliga auf Rang drei verbessert.

Die Burgenländer setzten sich zum Auftakt der 20. Runde vor eigenem Publikum gegen WBC Wels 79:69 durch und zogen in der Tabelle an den Oberösterreichern vorbei.

Güssing (26 Punkte) hielt somit auch Anschluss an die beiden Topteams Swans Gmunden und BC Vienna (je 28), die am Sonntag spielen.

Wels vor der Pause besser

Der Sieg der Güssinger war harterkämpft. Die Hausherren waren bis zur Pause (35:39) immer im Rückstand.

Erst gegen Ende des dritten Viertels übernahmen die Gastgeber allmählich das Kommando, bis Mitte des Schlussabschnitts münzten sie ihre Überlegenheit in einen 16-Punkte-Vorsprung um.

Der Heimsieg war in der Folge nicht mehr in Gefahr. Der Meister tankte damit auch Selbstvertrauen für die EuroChallenge, in der es am Dienstag (19.00 Uhr) in der eigenen Halle zum Gruppenauftakt gegen Le Mans Sarthe Basket geht.

Kapfenberg schlägt Klosterneuburg

Die Bulls Kapfenberg zogen nach Punkten mit Wels (je 24) gleich, kamen zu Hause gegen die weiter sechstplatzierten Dukes Klosterneuburg (20) zu einem ziemlich ungefährdeten 81:66-Sieg.

Die Obersteirer beendeten damit ihre Negativserie von drei Liga-Niederlagen hintereinander und behielten auch im dritten direkten Saisonaufeinandertreffen mit den Niederösterreichern die Oberhand.

Für die Dukes war es im Jahr 2015 die erste Niederlage im dritten Pflichtspiel.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen