Moric wirft Graz zum Sieg gegen Traiskirchen

Aufmacherbild
 

UBC St. Pölten hat am Sonntag auch das dritte Spiel der Admira Basketball-Bundesliga verloren.

Die Niederösterreicher mussten sich zu Hause den Kapfenberg Bulls mit 67:84 (39:46) geschlagen geben.

Immerhin durfte der bisher nicht spielberechtigte US-Legionär Booker erstmals eingesetzt werden.

Moric wirft Graz zum Sieg

In Graz feierten die Hausherren gegen die meist voranliegenden Traiskirchen Lions dank eines Drei-Punkte-Wurfes von Marko Moric zwei Sekunden vor Schluss einen 90:87 (38:42)-Erfolg.

Die St. Pöltener hielten lange Zeit gut mit, nach drei Vierteln stand es 59:59 und auch sechs Minuten vor Schluss hatten sie bei 64:68 noch gute Chancen.

Booker darf spielen

Doch dann legten die Steirer einen 16:0-Run auf das Parkett, denn die Niederösterreicher nicht mehr wett machen konnten. Zumindest konnten sie erstmals mit Booker spielen.

Der 28-jährige US-Amerikaner war zuletzt in Syrien im Einsatz, hatte aber nicht die Freigabe erhalten. Erst nach Einschaltung des Weltverbandes (FIBA) durfte er eingesetzt werden.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen