Graz und Oberwart bleiben ungeschlagen

Aufmacherbild
 

UBSC Graz ist erstmals mit drei Siegen in die Basketball-Bundesliga (ABL) gestartet.

Die Steirer feierten am Samstag in der 3. Runde einen 79:70-(38:46)-Heimsieg gegen das weiterhin punktlose Schlusslicht UBC St. Pölten.

Die Grazer, die einen 0:10-Fehlstart wegsteckten, stehen somit zumindest bis Montag an der Tabellenspitze, dann treffen mit BC Vienna und Güssing Knights zwei weitere noch ungeschlagene Mannschaften aufeinander.

Wels siegt nach Overtime

In der spannendsten Samstag-Partie rang WBC Wels im oberösterreichischen Derby Swans Gmunden 107:103 (90:90,41:40) nach Verlängerung nieder.

Zwei verwertete Freiwürfe von Tyler Tiedeman retteten die Welser in die Overtime. Vizemeister Gmunden ist damit der Saisonstart endgültig vollkommen misslungen, in drei Partien verlor man ebenso oft.

Für die Welser war es im 54. Ligaderby der erst 13. Sieg, von den jüngsten fünf Aufeinandertreffen sind nun gleich drei erst in der Verlängerung entschieden worden. Oberwart feierte einen 82:76 (36:38)-Auswärtssieg gegen BSC Fürstenfeld Panthers.

3. Runde

Samstag:

UBSC Graz - UBC St. Pölten 79:70 (38:46)
Beste Werfer: Dale, Gilchrese je 24 bzw. Kohlmaier 21, Speiser 19

WBC Wels - Gmunden Swans 107:103 n.V. (41:40, 90:90)
Beste Werfer: Tiedeman 28, Lamesic 25 bzw. D. Oppland 24, Brown, Arnold je 17

Fürstenfeld Panthers - Oberwart Gunners 76:82 (38:36)
Beste Werfer: Cox 21, Pearson 18 bzw. Gradnigo 29, Edwards 19

Sonntag:

Dukes Klosterneuburg - Traiskirchen Lions

Montag:

BC Vienna - Güssing Knights

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen