Dukes bleiben an Gmunden dran

Aufmacherbild
 

Die Dukes Klosterneuburg sind zu Hause weiter eine Macht.

Die Niederösterreicher entschieden am Mittwoch das Spitzenspiel der 16. Runde der Basketball-Bundesliga (ABL) gegen den WBC Wels mit 94:82 (48:47) für sich.

Die Dukes zogen mit einer Bilanz von 12:2 Siegen nach Punkten mit Tabellenführer Swans Gmunden gleich. Der Tabellenzweite hat weiterhin nur ein Heimspiel verloren - Mitte November in der Verlängerung gegen Gmunden.

Nagler als Topscorer


Das Duell der beiden offensivstärksten Teams der Liga entschieden die Klosterneuburger erst im Schlussviertel für sich. Drei Minuten vor dem Ende setzten sie angeführt von Ramiz Suljanovic zu einem vorentscheidenden 7:0-Lauf zum 85:74 an.

Die Niederösterreicher haben damit vier Heimspiele in Folge gewonnen. Topscorer der Partie war Dukes-Guard Christoph Nagler mit 25 Zählern.

Negativ-Trend gestoppt

Fürstenfeld beendete seine fünf Spiele andauernde Niederlagenserie mit einem klaren 105:71-(52:32)-Erfolg bei BC Vienna.

Die Wiener erlitten nach einer Pleite vergangene Woche in Graz nicht nur die zweite Niederlage gegen einen steirischen Klub in Folge, sondern auch einen weiteren Rückschlag im Kampf um die Top 6, die fix im Viertelfinale stehen.

Der Sechste Güssing hat einen Sieg mehr auf dem Konto und trifft am Freitag auf Meister Oberwart.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen