Graz gelingt Sensation gegen BC Vienna

Aufmacherbild
 

Der BC Zepter Vienna hat am Sonntag die Chance vergaben, die Tabellenführung in der Admiral Basketball Bundesliga zu übernehmen.

Einen Tag nach der Niederlage von ABL-Spitzenreiter Swans Gmunden bei den magnofit Güssing Knights mussten sich die Wiener beim UBSC Raiffeisen Graz überraschend mit 76:82 geschlagen geben.

Die ece bulls Kapfenberg gewannen bei Schlusslicht Raiffeisen Fürstenfeld Panthers mit 86:80.

Starkes zweites Viertel

Das erste Viertel in Graz gehörte noch ganz dem großen Favoriten (24:12 für Vienna), im zweiten Viertel spielten die Steirer aber auf (30:15) und lagen bei Halbzeit schon knapp voran.

Ab der 35. Minute, als Nolan Richardson zwei Freiwürfe verwertete, gaben die Grazer die Führung nicht mehr aus der Hand und feierten schließlich einen der seltenen Siege gegen Vienna.

Es war in der 13. Runde erst der zweite Saisonsieg des UBSC Graz,

Panthers weiter sieglos

Fürstenfeld wartet dagegen noch immer auf den ersten Punkt.

Die Panthers lagen im ersten Viertel einmal zehn Punkte voran, mussten aber noch bis zur ersten Pause den Ausgleich hinnehmen und liefen fortan erfolglos dem Rückstand nach.

13. ABL-Runde:

Samstag:

Güssing Knights - Swans Gmunden 84:76 (49:44)

Gunners Oberwart - Dukes Klosterneuburg 87:66 (37:34)

Sonntag:

UBSC Graz - BC Vienna 82:76 (42:39)

Fürstenfeld Panthers - Bulls Kapfenberg 80:86 (40:46)

Montag:

Traiskirchen Lions - WBC Wels 19 Uhr

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen