Drei Teams vor Halbfinal-Einzug, Bulls gleichen aus

Aufmacherbild
 

Der BC Vienna, die Dukes Klosterneuburg und die Oberwart Gunners haben sich in der Viertelfinalserie der Basketball-Liga der Herren (best of five) für den Aufstieg in Position gebracht.

Die drei Clubs gewannen als Favoriten auch ihr zweites Heimspiel und führen jeweils mit 2:0.

Die dritten Spiele gehen mit geändertem Heimvorteil am Donnerstag in Szene.

BC Vienna gewinnt Thriller

Die Wiener hatten gegen WBC Wels im Gegensatz zum ersten Match große Mühe. Danek gelang erst sechs Sekunden vor Schluss ein Zwei-Punkte-Wurf zum 78:77 (46:37).

Danach vergaben die Welser Lamesic und Gonzalvez zwei Chancen auf den Sieg des Außenseiters, der auf den verletzten Topscorer Tiedeman verzichten musste.

Auch Dukes vor Aufstieg

Meister Klosterneuburg kam gegen Fürstenfeld zu einem sicheren 81:61-Erfolg, der allerdings erst in der zweiten Hälfte nach 35:38-Pausenrückstand fixiert wurde.

Oberwart prolongierte gegen Gmunden seine Heimserie, die Burgenländer sind nach dem 76:71 (43:37) schon zwölf Spiele in Serie ungeschlagen.

Der Ex-Meister vom Traunsee ist nun unter Druck und läuft Gefahr, den zwölften Halbfinal-Einzug in Folge zu verpassen.

Bulls gleichen aus

Die Bulls Kapfenberg hatten als einziges der favorisierten Teams ihr erstes Heimspiel verloren, am Sonntag machten sie diesen "Ausrutscher" mit einem 84:61-Sieg gegen die Güssinger Knights wett.

Die Steirer sorgten schon zu Beginn für klare Verhältnisse, mit 52:28 ging es in die Pause. Fünf Akteure der Bulls scorten zweistellig, Demetrius Nelson steuerte neben seinen 14 Punkten neun Rebounds bei.

Auf Seiten der Burgenländer war Sebastian Koch mit 16 Punkten Topscorer.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen