ABL-Halbfinal-Serien nach zwei Spielen ausgeglichen

Aufmacherbild
 

Die "best of five"-Semifinalserien der Basketball-Herren-Bundesliga (ABL) stehen nach den zweiten Matches 1:1.

Klosterneuburg glich mit einem 81:74-Heimsieg nach Verlängerung gegen Oberwart aus, Kapfenberg gelang das bei BC Vienna mit einem 76:70-Erfolg.

Das jeweils dritte Match ist für Sonntag (17.00 Uhr) in Oberwart bzw. Kapfenberg angesetzt.

Meister siegt in Overtime

An beiden Schauplätzen entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel.

In Klosterneuburg hatten die Oberwarter sechs Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit die Chance auf den Sieg, doch es blieb beim 69:69.

In der "Overtime" hatte der Meister dann doch klar den längeren Atem und verhinderte so, dass auch das zweite Heimmatch verloren ging.

Saisonbestleistung von Richards

In Wien führten die Gastgeber zu Beginn des letzten Viertels 60:50, besonders wegen des überragend agierenden Richards.

Der 2,13-m-Mann egalisierte mit 33 Punkten seine Saisonbestleistung. Doch das Finish gehörte Routinier Mayes.

Nach einem Dreier zum 70:70 (39.) legte er zwei Zähler nach und legte damit die Basis zum siegbringenden Umschwung.


ABL-Halbfinale (best of five), 2. Spiele, Mittwoch:

Xion Dukes Klosterneuburg - Redwell Gunners Oberwart 81:74 n.V. (33:39,69:69)

Beste Werfer: Suljanovic 27, Nagler 21 bzw. Hinson 20, Boxley 19

Stand in der Serie: 1:1

BC Zepter Vienna - ece bulls Kapfenberg 70:76 (36:34)

Beste Werfer: Richards 33, Boylan 15 bzw. Shaw 21, Sanchez 19

Stand in der Serie: 1:1

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen