Gmunden und Kapfenberg legen vor

Aufmacherbild
 

Die Allianz Swans Gmunden und die ece bulls Kapfenberg haben am Donnerstagabend in den Halbfinalserien der ABL vorgelegt.

Gmunden gewann den Auftakt im oberösterreichischen Duell mit dem WBC Raiffeisen Wels 87:84 n.V., Kapfenberg setzte sich indes bei den Xion Dukes Klosterneuburg 69:65 durch.

Die zweiten Spiele der Best-of-five-Serien steigen am Sonntag erneut in Gmunden bzw. Klosterneuburg.

Wels verspielt 13-Punkte-Vorsprung

Gmundens Matchwinner hieß Sharaud Curry. Der Topscorer der Swans (31 Punkte) glich vier Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit zum 73:73 aus und verwertete in der Overtime die entscheidenden Freiwürfe.

Wels hatte gegen einen ersatzgeschwächten Gegner (ohne die langzeitverletzten Arnold und Poiger) zuvor wie der sichere Sieger ausgesehen.

In der 23. Minute lag der WBC bereits mit 13 Zählern voran.

Dan Oppland dominiert am Rebound

Neben Curry bot bei Gmunden aber auch Dan Oppland (21 Punkte, 19 Rebounds) eine starke Vorstellung. Insgesamt zeigten die Traunseestädter mehr Kampfgeist als die Gäste.

Noch dazu schwächte sich Wels im Finish selbst, als Brown nach dem zweiten unsportlichen Foul vorzeitig vom Spielfeld musste.

"Gmunden hat den Sieg verdient, aber wir haben das Spiel durch eigene Fehler selbst verloren", analysierte Wels-Coach Pete Miller enttäuscht.

Kapfenberg mit starkem Finish

Klosterneuburg und Kapfenberg lieferten sich ebenfalls einen bis zum Ende packenden Fight.

Zwei Minuten vor dem Ende führten die Gastgeber mit 64:59, doch den Bulls gelang durch ein Dreipunkte-Spiel von Deteri Mayes zunächst der Ausgleich.

35 Sekunden vor der Schlusssirene stellten die Dukes mit einem Freiwurf auf 65:64, ehe verwertete Freiwürfe von Gray und Gordon den Ausschlag zugunsten der ohne den verletzten Topscorer Fears angetretenen Kapfenberger gaben.

Mayes Topscorer

Beste Akteur der Bulls war der 37-jährige Altstar Mayes mit 18 Zählern.

"Trotz vieler Fehler und einiger Unkonzentriertheiten sind wir heute verdienter Sieger. Ein Kompliment an das gesamte Team, das die richtigen Entscheidungen und Vorbereitungen getroffen hat", freute sich Kapfenbergs Geschäftsführer Michael Schrittwieser.

ABL-Halbfinale (best of five), Spiel 1, Donnerstag:

Xion Dukes Klosterneuburg - ece Bulls Kapfenberg 65:69 (33:33)

Topscorer: Suljanovic 16, Nagler, Chappell je 10 bzw. Mayes 18, Gordon 14

2. Spiel am Sonntag (19.30 Uhr/live Sky Austria) in Klosterneuburg

Allianz Swans Gmunden - WBC Raiffeisen Wels 87:84 n.V. (73:73, 35:41)

Topscorer: Curry 31, D. Oppland 21 bzw. Brown 21, Pryor 15

2. Spiel am Sonntag (18.00 Uhr) in Gmunden.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen