Swans bezwingen Dukes, Bulls gewinnen in Güssing

Aufmacherbild
 

Die Gmunden Swans und Kapfenberg Bulls feiern in der zweiten Runde der Hauptrunde 1 Erfolge.

Die Oberösterreicher besiegen die Klosterneuburg Dukes mit 81:74 nach Overtime. Der amtierende Meister rettet sich nach fast dauerhaftem Rückstand in die Verlängerung, dort ist aber kein Kraut mehr gewachsen.

Joshua Brown ist mit 22 Punkten Topscorer der Sieger, Robert Arnold schafft mit 10 Zählern und gewaltigen 17 Rebounds ein Double-Double.

Bulls gewinnen in Güssing

Die Bulls gewinnen indes mit 88:73 bei den heimstarken Güssing Knights, die in der vergangenen Woche noch überraschend BC Vienna bezwingen konnte.

Joey Shaw ist bei den Steirern, bei denen fünf Spieler zweistellig werden, mit 20 Punkten Topscorer.

Dario Hunt zeichnet bei Güssing für 22 Punkte verantwortlich, Marcus Heard schrammt mit 21 Zählern und acht Rebounds knapp am Double-Double vorbei.

"Eine tolle Mannschaftsleistung", attestierte Bulls-Geschäftsführer Michael Schrittwieser, der die Mannschaft in der Vorwoche noch für ihren "Kindergartenbasketball" kritisierte.

Graz und Wels gewinnen in H2

In der Hauptrunde 2 gewinnt der UBSC Graz mit 79:63 gegen St. Pölten.

Lange ist das Spiel eine knappe Angelegenheit, im vierten Viertel setzen sich die Steirer aber ab.

Während bei den siegreichen Grazern das Trio aus Charles Bronson (17 Punkte, 7 Rebounds), Christoph Knor (19/6) und Milan Stegnjaic (17/7) dominiert, zieht Martin Kohlmaier bei den Niederösterreichern eine mit 22 Zählern und 16 Boards eine One-Man-Show ab.

Wels schlägt Traiskirchen

Wels gibt sich mit 87:74 keine Blöße gegen die Traiskirchen Lions.

Am Montag kann der BC Vienna die Tabellenführung in der H1 mit einem Sieg gegen Oberwart wieder zurückholen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen