Güssing gewinnt erstes ABL-Finale sicher

Aufmacherbild
 

Titelverteidiger Güssing hat zum Auftakt der Finalserie in der Admiral Basketball Bundesliga gegen BC Zepter Vienna einen ungefährdeten Auswärtssieg gefeiert.

Die magnofit Knights gewannen am Montagabend das erste Match der "best-of-five"-Finalserie 92:79 (53:44).

Auch das zweite Spiel am Donnerstag geht in Wien in Szene, bevor es für mögliche zwei Spiele ins Südburgenland geht.

Knights ab zweitem Viertel besser

Die Güssinger warfen im zweiten Viertel einen sicheren Vorsprung heraus, den sie nach der Pause angeführt von Travis Taylor (20 Punkte, 9 Rebounds) zwischenzeitlich bis auf 18 Punkte ausbauten.

In der Schlussphase holten die Gastgeber (Amin Stevens: 19 Punkte, 11 Rebounds) zwar noch etwas auf, in Gefahr geriet der Erfolg des Meisters aber nicht mehr.

Güssings Serien halten

Der im mit mehr als 1.000 Zuschauern ausverkaufte Admiral Dome sehr souveräne Cupsieger entschied damit auch das fünfte Saisonduell mit dem Grunddurchgangssieger für sich. Insgesamt verloren die Wiener bereits zum siebenten Mal in Folge gegen die Knights.

Im heurigen Play-off haben die Güssinger alle bisherigen sieben Spiele gewonnen, mit dem letztjährigen Finale haben die Burgenländer bereits zehn Play-off-Siege in Serie zu Buche stehen.

"Beide Teams haben heute Fehler gemacht, die man sonst von ihnen nicht sieht", sah Knights-Coach Matthias Zollner Verbessrungs-Potenzial.

"Wir haben die gute Defense vielleicht in Gmunden gelassen", scherzte BC-Trainer Andrea Maghelli ob der 92 Gegenpunkte.


ABL Finale, Spiel 1, Montag:

BC Zepter Vienna - magnofit Güssing Knights 79:92 (44:53)

BC Vienna: Stevens 19, Stazic 18, Detrick 16, Miletic 8, Perkovic 8, O'Neal 5, Nagler 3, Matthews 2, Owens; Greimeister, Kocamis, Gentner

Güssing: Taylor 20, Dunn 15, Kostov 12, Georgiev 11, Jandrasits 10, Heard 9, Th. Klepeisz 8, Koch 7, M. Klepeisz, Ernst, Gaspar

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen