Wels trennt sich von Dejworek

Aufmacherbild

Der WBC Raiffeisen Wels wird mit einem neuen Head Coach in die kommende ABL-Saison gehen. Die Oberösterreicher trennen sich einvernehmlich vom Deutschen Philip Dejworek, der nicht über eine für Österreich gültige Trainerlizenz verfügt. Lehrgänge und Prüfungen sind erst für Spätsommer angesetzt. "Es ist ein zu großes Risiko, mit einem Head Coach in die Saison zu starten, der zu diesem Zeitpunkt nicht die notwendige Lizenz vorweisen kann", lautet die offizielle Begründung von Vorstand Fiszter.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen