Lions: Pinezich in Lebensgefahr

Aufmacherbild
 

Schlimme Nachrichten von ABL-Klub Arkadia Traiskirchen Lions: Guard Markus Pinezich erlitt am Sonntag einen septischen Schock. Der 25-jährige Burgenländer musste in künstlichen Tiefschlaf versetzt werden. Wie die Traiskirchner am Mittwoch mitteilen, ist sein Zustand mittlerweile stabil, er schwebt aber noch immer in Lebensgefahr. Pinezich, dessen Vater Christoph die Lions in der aktuellen Saison interimistisch betreute, spielte zuvor in St. Pölten, Fürstenfeld und Mattersburg.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen