Trauer um Mantia Callender

Aufmacherbild

Die Kapfenberg Bulls trauern um Mantia Callender. Der in England geborene US-Amerikaner verstarb am Dienstag 38-jährig an den Folgen eines Gehirn-Aneurysmas während der Notoperation. Callender hinterlässt eine Frau und zwei Töchter. Der Innenspieler war zwei Jahre lang in Kapfenberg aktiv und wichtiger Bestandteil der Meistermannschaft 2001. "Mit seiner umgänglichen, zurückhaltenden und offenen Art war er sowohl innerhalb der Mannschaft, als auch bei den Fans äußerst beliebt", so Karl Thaller.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen