Vieles neu, aber alte Favoriten in der ABL

Aufmacherbild
 

Nach dem Supercup, den der BC Hallmann Vienna gegen Meister magnofit Güssing Knights am Sonntag für sich entscheiden konnte, geht es in der Admiral Basketball Bundesliga am Donnerstag so richtig los.

Der Titelverteidiger aus dem Südburgenland empfängt in einem Spitzenspiel den WBC Raiffeisen Wels, der Rest der Auftakt-Runde wird morgen Freitag ausgetragen.

Der Sommer war von zahlreichen Veränderungen geprägt: Gleich sechs der zehn Teams starten mit einem neuen Head Coach in die Saison, zudem installierten die ece bulls Kapfenberg mit John Griffin einen "Associate Head Coach", der Michael Schrittwieser entlasten wird.

Zahlreiche Wechsel innerhalb der Liga

Die finanziellen Möglichkeiten in der ABL dürften im Schnitt spürbar gesunken sein, nicht zufällig setzen die meisten Vereine auf vergleichsweise billige "Rookies" aus den USA, also junge College-Abgänger.

Spektakulärer sind da die zahlreichen Wechsel innerhalb der Liga. So verschlug es die Nationalspieler Moritz Lanegger von Klosterneuburg nach Güssing bzw. Romed Vieider von Wels nach Klosterneuburg.

Favoriten bleiben die Knights, auch wenn sie den Supercup nicht gewinnen konnten, und Kapfenberg. Auch der Hauptstadtklub zeigt mit dem ersten Titel der Saison, das mit ihm weiter zu rechnen sein wird.

Erwarten darf man ein breites Mittelfeld, in dem zwischen Top-4-Platz und Kampf gegen die Relegation wenig Spielraum bleiben könnte.

LAOLA1 wirft einen Blick auf alle zehn Teams:

MAGNOFIT GÜSSING KNIGHTS


2014/15: Meister und Cupsieger

International: FIBA Europe Cup

 

Die Südburgenländer haben mit der Titelverteidigung in der Meisterschaft, dem erstmaligen Cupsieg und dem Aufstieg im Europacup eine sensationelle Saison hinter sich. Dennoch geht die Mannschaft stark verändert in das neue Spieljahr: Keiner der fünf Legionäre - darunter MVP Travis Taylor - wurde gehalten, fünf neue US-Amerikaner wurden ebenso verpflichtet wie Nationalteam-Guard Momo Lanegger. Thomas Klepeisz und Co. wollen erneut europäisch aufzeigen und gelten als logischer Favorit auf den ABL-Titel. Bei der Niederlage im Supercup zeigte sich allerdings, dass die Mannschaft noch Zeit brauchen wird. Zudem plagen den Verein Liquiditätssorgen.

Neu in Güssing: Nationalspieler Lanegger

Head Coach: Matthias Zollner (GER)

Ass. Coach: Daniel Müllner

Neuzugänge: Moritz Lanegger (Klosterneuburg), Marko Soldo (Traiskirchen), Dane Watts (Limburg/BEL), Jerrell Wright (La Salle/NCAA I), Devonte Lacy (Washington State/NCAA I), Bradford Burgess (CDP/DOM), Cody Larson (Florida/NCAA I), Bernhard Koch (Fürstenfeld)

Abgänge: Matthias Klepeisz (Karrierepause), David Hasenburger (Graz), Travis Taylor (Le Havre/FRA), Marcus Heard (Karrierepause), Christopher Dunn (Atomerömü/HUN), Chavdar Kostov (Kavala/GRE), Alexander Georgiev

 

Mögliche S5 Bank
Moritz Lanegger Devonte Lacy (USA) Jakob Ernst
Thomas Klepeisz Manuel Jandrasits
Sebastian Koch Marko Soldo Bernhard Koch
Dane Watts (USA) Bradford Burgess (USA) Luka Gaspar
Jerrell Wright (USA) Cody Larson (USA)

BC HALLMANN VIENNA


2014/15: Vizemeister

International: -

 

Die Wiener haben Namenssponsor Zepter verloren, aber mit Hallmann einen neuen Partner für fünf Jahre gewonnen. Die Liste der Abgänge beinhaltet mit Namen wie Jason Detrick und Amin Stevens große Kaliber. Zumindest vorerst stehen nur sieben Nicht-U19-Spieler im Kader von Zoran Kostic, der Andrea Maghelli ablöste und vom Assistant zum Head Coach aufstieg. Der heurige Kader ist auf dem Papier nicht so stark und bei weitem nicht so tief wie der letztjährige, daher wurde der BC von den Vereinen auch "nur" als Nummer vier eingeschätzt. Zu einem Spitzenplatz kann es für Stjepan Stazic und Kollegen trotzdem reichen, auch wenn gerade die Doppelrunden an die Substanz gehen werden. Die Neuzugänge Bogic Vujosevic und Jonathan Fairell haben in ihrem ersten Bewerbsspiel jedenfalls überzeugt.

Vujosevic führte Vienna zum Supercup-Sieg

Head Coach: Zoran Kostic

Ass. Coach: Ersin Sancak

Neuzugänge: Jonathan Fairell (Indian River CC/Junior College), Bogic Vujosevic (Oberwart), Jurica Blazevic (Traiskirchen), Mindaugas Kupsas (Kalev/EST), Aleksandar Andjelkovic (Salzburg/2BL), Oscar Schmit (Timberwolves/2BL), Aldin Avdic (Klosterneuburg), Ass. Coach Ersin Sancak

Abgänge: Amin Stevens (Braunschweig/GER), Jason Detrick, Jasmin Perkovic (Skrljevo/CRO), Lorenzo O'Neal (Wels), Christoph Greimeister (Kapfenberg), Bryant Matthews, Devran Kocamis, Head Coach Andrea Maghelli (Nachwuchs Rimini/ITA)

 

Mögliche S5 Bank
Bogic Vujosevic (SRB) Oscar Schmit Nemanja Zdravkovic
Predrag Miletic (SRB) Christoph Nagler Aldin Avdic
Jurica Blazevic Georg Gentner
Stjepan Stazic Aleksandar Andjelkovic
Jonathan Fairell (USA) Mindaugas Kupsas (LTU)

ECE BULLS KAPFENBERG


2014/15: 3. Platz (Halbfinale)

International: FIBA Europe Cup

 

Kapfenberg feiert sein Comeback im Europacup und hat einen dementsprechend breit aufgestellten Kader. Gestandenen Neuzugängen wie Milan Stegnjaic und Christoph Greimeister stehen drei junge US-Neulinge gegenüber, die offenbar noch nicht restlos überzeugen konnten. Die Fußstapfen eines Ian Boylan sind sicherlich groß. "Man will und wird im Lager der Bullen nur jene Spieler einsetzen, mit denen man auch im Lauf der bisherigen Vorbereitungen 100% zufrieden war", heißt es in der Vorschau auf die Erstrunden-Partie gegen Gmunden. Die Steirer, bei denen Legende Johnny Griffin als Associate Head Coach zurückkehrte, werden möglicherweise nicht von Beginn an brillieren. Filip Krämer, Joey Shaw, Shawn Ray, Armin Woschank und Co. sollten sich aber als erster Herausforderer Güssings etablieren.

Coach Johnny Griffin mit Filip Krämer

Head Coach: Michael Schrittwieser

Associate Head Coach: Johnny Griffin

Ass. Coach: Felix Jambor

Neuzugänge: Ty Armstrong (East Carolina/NCAA I), Mike Holton (St. Michael's/NCAA II), Ashton Gibbs (Sioux Falls Skyforce/D-League), Milan Stegnjaic (Graz), Christoph Greimeister (BC Vienna), Coach Johnny Griffin (DEN)

Abgänge: Ian Boylan (Karriereende), Maurice Pearson, Martin Kohlmaier (ABL-Karriereende), Nicchaeus Doaks (Svitavy/CZE), LaShard Anderson, Andreas Kuttnig (Villach/2BL), Mustafa Hassan-Zadeh (Flames/2BL), Ass. Coach Midhat Kamenica

 

Mögliche S5 Bank
Michael Holton (USA) Armin Woschank Tobias Schrittwieser
Ashton Gibbs (USA) Shawn Ray (USA) Justin McCaw
Joey Shaw Ian Moschik Ibrahim Alisic
Filip Krämer Ty Armstrong (USA)
Christoph Greimeister Milan Stegnjaic (CRO)

SWANS GMUNDEN


2014/15: 4. Platz (Halbfinale)

International: -

 

Kaum ein Stein auf dem anderen blieb in Gmunden: Nicht nur alle Legionäre sind weg, sondern auch die Nationalspieler Enis Murati und Richard Poiger. Bernd Wimmer löste Kresimir Basic als Head Coach ab, Markus Pinezich den in die BBL gewechselten Co Chris O'Shea. Einzige verbliebene Leistungsträger, die auch heuer am Traunsee dribbeln werden, sind Neo-Nationalteam-Guard Daniel Friedrich und Routinier Matthias Mayer, der eigentlich schon aufhören wollte. Mit Tilo Klette konnte ein Transfer-Coup gelandet werden, der 37-Jährige bringt Erfahrung mit. Diese wird auch dringend nötig sein, schließlich sind alle Legionäre sehr jung. Gmunden ist eine Wundertüte, könnte sich aber im oberen Mittelfeld einordnen.

Vom Erzrivalen nach Gmunden: Tilo Klette

Head Coach: Bernd Wimmer

Ass. Coach: Markus Pinezich

Neuzugänge: Jarvis Ray (TCU/NCAA 1), Devareaux Manley (Kent State/USA), Tilo Klette (Wels), Chris McLaughlin (Victoria/CAN), Tre Johson (Montana State/NCAA I), Ass. Coach Markus Pinezich

Abgänge: Enis Murati (Leuven/BEL), Richard Poiger (Karrierepause), Tyler Griffey, George Valentine (Levice/SVK), Billy McShepard (Hasharon/ISR-2), Dorian Green (Jaszberenyi/HUN), Florian Schöninger, Head Coach Kresimir Basic, Ass. Coach Chris O'Shea (Bonn/GER)

 

Mögliche S5 Bank
Daniel Friedrich Adrian Mitchell Niklas Deutsch
Devereaux Manley (USA) Lukas Schartmueller Thomas Buchegger
Jarvis Ray (USA) Matthias Linortner Lukas Pohn
Tilo Klette Tre Johnson (USA) Christian Joch
Christ McLaughlin (CAN) Matthias Mayer

KLOSTERNEUBURG DUKES


2014/15: 5. Platz (Viertelfinale)

International: Alpe Adria Cup

 

Mit Romed Vieider und Chris Lowe holten die Dukes zwei bekannte Gesichter, die gemeinsam mit Malik Cooke und Jozo Rados (voraussichtlich sein letztes Jahr vor dem Sprung ins Ausland) das Spiel tragen sollen. Auf die Youngsters Timur Bas und Laurence Müller wird durchaus Verantwortung zukommen. Jason Chappell, Ramiz Suljanovic und Curtis Bobb werden nicht jünger, können aber noch immer Spiele mitentscheiden. Da die Konkurrenz keine großen Sprünge machte, ist von Klosterneuburg wie im Vorjahr ein gesicherter Mittelfeldplatz mit Chancen auf mehr zu erwarten. Dünn könnte die Luft nur bei einem Ausfall von Lowe werden - in Sachen Playmaking verloren die Niederösterreicher nach den Abgängen von Moritz Lanegger und Remon Nelson an Tiefe.

Vieider scort nun für die Dukes

Head Coach: Armin Göttlicher

Ass. Coach: Damir Zeleznik

Neuzugänge: Romed Vieider (Wels), Chris Lowe (Fürstenfeld), Timur Bas

Abgänge: Moritz Lanegger (Güssing), Remon Nelson, Kevin Payton (Wels), Jesse Seilern (Karrierepause), Aldin Avdic (BC Vienna)

 

Mögliche S5 Bank
Chris Lowe (USA) Laurence Müller
Romed Vieider Lennart Burgemeister Clemens Leydolf
Malik Cooke (USA) Curtis Bobb (USA) Haris Purkovic
Timur Bas Jason Chappell (USA) Paolo Pettinger
Jozo Rados Ramiz Suljanovic

WBC RAIFFEISEN WELS


2014/15: 6. Platz (Viertelfinale)

International: -

 

Wels gilt als eines der Teams mit dem besten finanziellen Background. Gerade in der neuen Saison bedeutet dies automatisch, dass die Oberösterreicher zum erweiterten Favoritenkreis gezählt werden - in der ABL-Umfrage landete der WBC noch vor dem BC Vienna auf Rang drei. Neo-Coach Mike Coffin machte "endlich" den Schritt aus der zweiten Liga in die ABL und brachte mit Lorenzo O'Neal und Kevin Payton erfahrene und defensivstarke Österreicher mit. Viel wird von der Qualität der neuen Legionäre abhängen - in der Vorbereitung war man in Wels diesbezüglich noch nicht zufrieden. Abgesehen von Verzögerungen bei den Bewilligungen des AMS, die vor dem Saisonstart Sorgen bereiten, hält sich Obmann Heinz Peter Fiszter noch alles offen: "Die Kadersituation beim WBC Raiffeisen Wels ist jedenfalls sicherlich nicht endgültig, zumal ein weiterer Ausländerplatz noch frei ist", heißt es in der aktuellen Aussendung. Änderungen in den nächsten Tagen seien realistisch.

Mike Coffin kehrt als Trainer in die ABL zurück

Head Coach: Mike Coffin

Ass. Coach: Dana Beszczynski (USA)

Neuzugänge: Lorenzo O'Neal (BC Vienna), Kevin Payton (Klosterneuburg), Devante Wallace (High Point/NCAA I), Tyshawn Bell (Delaware State/NCAA I), Christian Behrens (California/NCAA I), Denis Vuckovic (BC Vienna 2013/Nachwuchs), Head Coach Mike Coffin (Mattersburg/2BL)

Abgänge: Romed Vieider (Klosterneuburg), Tilo Klette (Gmunden), Wesley Channels (Körmend/HUN), Diego Kapelan (Ourense/ESP-2), Maurice Barrow, Tremaine Ford, Elmir Brkic, Head Coach Ken Scalabroni

 

Mögliche S5 Bank
Lorenzo O\'Neal Thomas Csebits Denis Vuckovic (SRB)
Devante Wallace (USA) Benjamin Mair Drew Koka (USA)
Kevin Payton Erwin Zulic Djordje Djordjevic
Davor Lamesic Tyshawn Bell (USA)
Ales Chan (CZE) Christian Behrens (USA)

REDWELL GUNNERS OBERWART


2014/15: 7. Platz (Viertelfinale)

International: -

 

Ähnlich wie in Gmunden kommt es in Oberwart zu einem kompletten Neustart. Die Gunners trennten sich von allen Legionären und von den routinierten Publikumslieblingen Hannes Artner und Hannes Ochsenhofer. Neo-Coach Chris Chougaz verbleibt mit Urgestein Jason Johnson nur ein einziger Routinier. Die Südburgenländer wollen mit vier jungen Legionären und österreichischen Hoffnungsträgern wie Benjamin Blazevic in einigen Jahren wieder an die Spitze. Die dynamischen Auftritte in der Vorbereitung lassen die Oberwarter optimistisch in die Saison gehen. Die Gunners sind eines der Teams, bei dem es im Idealfall weit nach oben gehen kann, die jedoch mangels Erfahrung und Kadertiefe auch vor Rückschlägen nicht gefeit sind.

Neo-Coach Chougaz spielte einst für Gmunden

Head Coach: Chris Chougaz (GRE)

Ass. Coach: Goran Patekar (CRO)

Neuzugänge: Terrell Evans (Victoria/CAN), Derek Jackson (Central Michigan/NCAA I), Quincy Diggs (New Orleans/NCAA I), Chris Ferguson (Liège/BEL), Maximilian Schuecker (Timberwolves/2BL), Jakob Szkutta (Timberwolves/Nachwuchs), Head Coach Chris Chougaz (Panionios/GRE)

Abgänge: Hannes Artner (Mattersburg/2BL), Hannes Ochsenhofer (Fürstenfeld), Bogic Vujosevic (BC Vienna), Rakeem Buckles (Rieti/ITA-2), J.J. Mann (Hagen/GER), Gabe Knutson, Carlos Novas Mateo (Traiskirchen), Stefan Neudecker (Fürstenfeld), Head Coach Erik Braal (Groningen/NED)

 

Mögliche S5 Bank
Derek Jackson (USA) Sebastian Käferle Elijas Rabelhofer
Terrell Evans (USA) Jakob Szkutta
Quincy Diggs (USA) Georg Wolf
Chris Ferguson (USA) Maximilian Schuecker Adam Ajkay (HUN)
Benjamin Blazevic Jason Johnson

ARKADIA TRAISKIRCHEN LIONS


2014/15: 8. Platz (Viertelfinale)

International: Alpe Adria Cup

 

Ein schwieriges Jahr könnte auf die Lions zukommen. Mit den österreichischen Stützen Benedikt Danek und Florian Trmal sowie Ex-MVP Fabricio Vay steht zwar Erfahrung und Qualität im Team, weitere gestandene Spieler fehlen aber. Neben Vay läuft mit Milovan Draskovic nur ein zweiter Legionär in Traiskirchen auf, der ist aber auch erst 20. Neo-Trainer Franz Zderadicka, zuletzt Assistant Coach, hat eine Truppe zur Verfügung, die mit aggressiver Spielweise durchaus unangenehm sein kann. Das Potenzial scheint bei anderen Teams, die in Reichweite sind, aber junge US-Amerikaner in ihren Reihen haben, derzeit jedoch größer. In der Vorbereitung setzte es eine herbe Niederlage gegen den nicht kompletten Zweitligisten Mattersburg. Man darf gespannt sein, ob die Niederösterreicher die Kurve kratzen oder Verstärkung nötig sein wird.

Nur zwei Legionäre als Teamkollegen: Danek

Head Coach: Franz Zderadicka

Ass. Coach: Aleksandar Djuric

Neuzugänge: Milovan Draskovic (FC Barcelona II/ESP-3), Carlos Novas Mateo (Oberwart), Marko Kracun (zuletzt Colby CC/Junior College), Martin Trmal (BasketFighters/LL), Felix Huber (WAT 3 Capricorns/Nachwuchs)

Abgänge: Aleksandar Vuletic, Jurica Blazevic (BC Vienna), Petar Torlak, Wojciech Barycz (Tychy/POL-2), Marko Soldo (Güssing), Marin Sliskovic (Graz), Luka Asceric (Lille II/FRA-4), Head Coach Vladimir Lucic

 

Mögliche S5 Bank
Benedikt Danek Terence Aryee Florian Vogel
Benedikt Güttl Martin Trmal Nicolas Ellinger
Florian Trmal Carlos Novas Mateo
Fabricio Vay (ARG) Felix Huber Lukas Baumgartner
Milovan Draskovic (MNE) Marko Kracun

RAIFFEISEN FÜRSTENFELD PANTHERS


2014/15: 9. Platz

International: -

 

Die Panthers, die zuletzt die Playoffs verpassten, gehen ambitionierter in die neue Saison. Vor allem unter dem Korb dürfte die Rotation tiefer werden. Im Gespräch ist eine Verpflichtung von Aleksander Georgiev, der mit Güssing den Titel gewann. Für Aufsehen sorgte auch der Wechsel von Hannes Ochsenhofer vom Erzrivalen Oberwart. Ob der Kader auf den Außenpositionen stark genug ist, um im vorderen Mittelfeld zu landen, bleibt abzuwarten. Zumindest das Viertelfinale wird den Oststeirern aber zugetraut.

Liga-Topscorer Car bleibt in Fürstenfeld

Head Coach: Radomir Mujanovic (SLO)

Ass. Coach: Edvin Brkic

Neuzugänge: Hannes Ochsenhofer (Oberwart), Dejan Cigoja (Portoroz/SLO), Anthony Lee (Jaszberenyi/HUN), Paul Radakovics (St. Pölten/2BL), Stefan Neudecker (Oberwart)

Abgänge: Chris Lowe (Klosterneuburg), Tautvydas Slezas (Caceres/ESP-2), Luka Gvozden (BasketFighters/LL), Adnan Hajder, Fabian Richter (Graz), Bernhard Koch (Güssing)

 

Mögliche S5 Bank
Hannes Ochsenhofer Paul Radakovics Christoph Villgratter
Marko Car (CRO) Stefan Neudecker
Toni Blazan Christoph Astl Armin Dugum
Dejan Cigoja (SLO) Admir Zukic
Gary Ware (USA) Anthony Lee (USA)

UBSC RAIFFEISEN GRAZ


2014/15: 10. Platz (Relegation)

International: -

 

Die Grazer schrammten im Mai am Abstieg vorbei, gegen die Vienna D.C. Timberwolves musste man nach einem Sieg im Relegations-Hinspiel noch gehörig zittern. In der Steiermark hat man reagiert und Ex-Coach Pit Stahl zurückgeholt. Von den Stützen der Vorsaison sind nur noch Sebastian Schaal und Elvis Kadic im Kader verblieben. Letzterer fällt zu Saisonbeginn allerdings für rund zwei Wochen mit einer Knieverletzung aus. Mit Nationalspieler David Hasenburger und dem Litauer Povilas Gaidys sind die Grazer deutlich athletischer geworden, auch Jure Pelko hat in der Preseason einen guten Eindruck gemacht. Die Chancen stehen gut, dass der UBSC eine deutlich bessere Saison vor sich hat als zuletzt.

Gaidys soll für mehr Athletik sorgen

Head Coach: Pit Stahl (GER)

Neuzugänge: Drago Brcina (Elektra/SLO), Jure Pelko (Helios/SLO), Povilas Gaidys (Villach/2BL), David Hasenburger (Güssing), Marin Sliskovic (Traiskirchen), Fabian Richter (Fürstenfeld), Head Coach Pit Stahl (zuletzt Würzburg)

Abgänge: Milan Stegnjaic (Kapfenberg), Samo Grum (Karriereende), Nolan Richardson, Esmir Rizvic (Lastovka/SLO), Bernhard Weber, Head Coach Ervin Dragsic


Hubert Schmidt

Mögliche S5 Bank
Sebastian Schaal Fabian Richter
Jure Pelko (SLO) Steffen Leitgeb Alexander Wess
Elvis Kadic (SLO) Georg Florian Bobby Ohakwe
David Hasenburger Marin Sliskovic Alexander Heuberger
Povilas Gaidys (LTU) Drago Brcina (SLO) Armin Domitner
Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen