Double ist zum Greifen nahe

Aufmacherbild
 

Güssing vor Double: Zweiter Meistertitel winkt

Aufmacherbild
 

Die Güssing Knights können am Mittwoch (19.30 Uhr) den zweiten Meistertitel in der ABL und damit auch das erste Double der Vereinsgeschichte fixieren.

Sie gehen vor eigenem Publikum mit einer 2:1-Führung gegen den BC Vienna ins vierte Spiel der "Best of Five"-Finalserie.

Eine allfällige fünfte Partie würde am Sonntag in Wien steigen.

Starke Playoff-Heimsieg-Serie

Die Knights sind 2015 in Play-off-Heimspielen ungeschlagen (5:0). Saisonübergreifend halten sie sogar bereits bei acht Siegen in Serie.

Letzter Bezwinger der Südburgenländer im Play-off im Aktivpark waren vor 13 Monaten (3. Mai 2014) im damaligen Semifinale ausgerechnet die Wiener.

Seither mussten sie freilich viermal hintereinander mit leeren Händen die Heimreise antreten.

Double ist nahe

Für die Knights könnte das 62. Pflichtspiel der Saison (inklusive Europacup, Cup und Supercup) zum großen Triumphzug werden.

Einen Double-Gewinner hatte die ABL zuletzt 2010 mit den Swans Gmunden.

Ein burgenländischer Basketballklub hat noch nie Meisterschaft und Cup in einer Saison geholt.

Verlieren verboten

Knights-Coach Matthias Zollner erwartet, dass es für sein Team am Mittwoch "deutlich schwieriger" als zuletzt beim 85:72 werden wird. Ein Schlüssel zum Erfolg werde einmal mehr die Defensive sein, mit der am Samstag nach der Pause das Spiel des Gegners "zerstört" worden sei, merkte der bulgarische Forward Aleksandar Georgiew an.

Dass der Aktivpark vor dem für viele "langen" Wochenende bis auf den letzten Platz gefüllt sein wird, gilt als fix. Die Knights peilen den Titelgewinn vor eigenem Publikum an, nachdem sie sich vor einem Jahr in Kapfenberg die Meisterschaft und Ende März in Schwechat den Cup gesichert hatten.

Wollen die Wiener, die unter der Devise "verlieren verboten" ins Südburgenland reisen, eine alles entscheidende fünfte Partie erzwingen, werden sie in ihrem 50. Pflichtspiel der Saison vor allem am Rebound stärker auftreten müssen. 38:17 für Güssing hatte am Samstag das mehr als deutliche Verhältnis gelautet.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen