Rakocevic von Vienna zu Valencia

Aufmacherbild
 

ABL-Star Rakocevic wechselt nach Valencia

Aufmacherbild
 

Schlechte Nachrichten für den BC Vienna: Center Zarko Rakocevic, mit Abstand effizientester Spieler der ABL, wechselt zum spanischen Topklub Valencia.

Der 27-jährige Montenegriner kam in elf Spielen für die derzeit siebentplatzierten Wiener auf 17,6 Punkte, 13,8 Rebounds, 4,6 Assists und 3,2 Blocks.

Valencia ist aktuell Siebenter in der ACB und hält in der Eurocup-Gruppenphase bei 3:1 Siegen.

Rakocevic unterschrieb für einen Monat bei den Katalanen, die derzeit vier verletzungsbedingte Ausfälle beklagen.

"Große Werbung für österreichischen Basketball"

"Es fällt mir sehr schwer das Wort 'war' in Verbindung mit Zarko zu benützen, aber ich bin sehr stolz, dass Zarko Rakocevic BC Vienna Spieler war. Er war nicht nur ein Gewinn und eine große Werbung für den BC Vienna, sondern auch für den ganzen österreichischen Basketball", kommentiert BCV-Manager Petar Stazic Strbac den Abgang.

"Ich bin sehr stolz, dass Zarko aus Wien zu einem europäischen Top-Verein wechselt. Ich und der ganze BC Vienna wünschen Zarko alles Gute."

"Spannende Herausforderung"

Rakocevic, ehemals Euroleague-Spieler bei Partizan Belgrad, zeigt sich dankbar: "Als Erstes möchte ich mich von ganzem Herzen bei Stjepan und Petar Stazic dafür bedanken, dass sie mich wie einen Bruder in ihr Team aufgenommen haben. Vom ersten Tag an haben sie es ermöglicht und dafür gesorgt, dass ich mich wie zu Hause fühle. Ebenfalls möchte ich mich bei allen Mitspielern und der Stadt Wien bedanken. Aber vor allem bei den Fans, die mich immer lautstark unterstützt haben."

"BC Vienna wird für immer in meinem Herzen bleiben und ich werde auch weiterhin engen Kontakt halten und mit Spannung ihre Spiele in der ABL, die mich ebenfalls von ihrer Qualität überzeugt hat, verfolgen. Es fällt mir sehr schwer, Wien zu verlassen, aber vor mir steht mit dem Wechsel zu Valencia eine spannende und aufregende Herausforderung. Ich bin sehr stolz, beim BC Vienna gespielt zu haben und in Zukunft daran beteiligt zu sein, dieses Team auch in Europa bekannt zu machen."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen