ABL-Showdown: "Eier, Wahnsinn, Willenssache"

Aufmacherbild

In der Admiral Basketball Bundesliga kommt es wie zuletzt auch 2013 zum ultimativen Showdown um den Meistertitel.

Spiel fünf der Finalserie zwischen den ece bulls Kapfenberg und den magnofit Güssing Knights (Samstag, 19.30 Uhr, Sky Sport Austria live) muss die Entscheidung bringen.

Am Ende von zumindest 40 spannenden und nervenraubenden Minuten wird nur ein Team mit dem Goldpokal in Händen jubeln.

Erstes Double für Kapfenberg?

Im Duell zweier Teams auf Augenhöhe geht es für Kapfenberg am Samstag um den ersten ABL-Titel seit zehn Jahren, den fünften insgesamt, der auch erstmals das Double bedeuten würde.

Die Obersteirer stehen zum siebenten Mal in einer Finalserie, die Südburgenländer zum ersten Mal. Für die Bulls sprechen die große Erfahrung im Team und der Heimvorteil.

Die Knights wiederum haben das berühmte "Momentum" auf ihrer Seite, ist es ihnen doch gelungen, einen 0:2-Rückstand in der Serie auszugleichen.

Mit 3.747 Einwohnern wäre Güssing die kleinste Stadtgemeinde, die je Basketball-Meister wurde.

Thomas Klepeisz: "Willenssache"

Das Entscheidungsspiel am Samstag werde auch eine "Willenssache", sagte Thomas Klepeisz, Guard der Burgenländer, der sich in Spiel vier in brillanter Verfassung gezeigt hatte, zur APA. "Es muss uns gelingen, das Momentum nach Kapfenberg mitzunehmen."

Anthony Shavies, einziger Meister im Güssinger Team (2008 mit den Fürstenfeld Panthers im fünften Spiel gegen die Oberwart Gunners), meint: "Wir können gewinnen, wenn wir als Team spielen."

Zollner: Charakter ein "Wahnsinn"

Matthias Zollner, der gleich in seinem ersten Jahr als Coach in Österreich den Titel holen könnte, ist überzeugt, "dass wir unsere Chance bekommen, wenn wir wie nach der Pause am Mittwoch auftreten".

Ein "Wahnsinn" ist für den deutschen Güssing-Trainer "der Charakter, den meine Mannschaft zeigt".

STADT/GEMEINDE EINWOHNER (Stand 1.1.2014)
WIEN 1,8 Mio.
WELS 59.339
ST. PÖLTEN 52.145
KLOSTERNEUBURG 26.174
KAPFENBERG 21.503
MÖLLERSDORF/TRAISKIRCHEN 17.634
GMUNDEN 13.021
OBERWART 7.241
FÜRSTENFELD 5.964
GÜSSING?? 3.747

Schrittwieser: "Wir werden Eier zeigen"

Sein Gegenüber Michael Schrittwieser weiß nach den jüngsten zwei Pleiten um die Brisanz der Lage: "Wir werden am Samstag die Eier zeigen, die es benötigt, um ein Spiel fünf zu gewinnen."

"Wir haben Spiel vier binnen drei Minuten weggeschmissen und stehen nun mit dem Rücken zur Wand. Es gibt daher nur eine Richtung für uns zu gehen."

Der Aflenzer setzt auch auf den Heimvorteil am Samstag: "Zu Hause sind wir eine andere Mannschaft."

"Public Viewing" in Güssing

Ein 0:2 in einer ABL-Finalserie hat bisher nur Kapfenberg selbst "umgedreht". 2003 wurden die Gmunden Swans noch bezwungen. Elf Jahre und 19 Tage später könnte Güssing als zweitem Team dieses Husarenstück gelingen.

Knights-Fans, die am Samstag nicht mit an die Mürz reisen können, wird ein "Public Viewing" angeboten, verkündete Manager Reinhard Koch bereits Minuten nach dem Ausgleich zum 2:2.

Es wird auf dem Güssinger Hauptplatz stattfinden. Bei Schlechtwetter darf in der Sporthalle mitgefiebert werden.

KAPFENBERG GÜSSING
Shawn Ray 16,5 PKT, 4,0 REB - Marcus Heard 18,8 PKT, 4,3 REB
Ian Boylan 13,0 PKT, 5,3 AST, 3,8 REB - Anthony Shavies 16,3 PKT, 7,0 REB, 5,0 AST
Martin Kohlmaier 12,3 PKT, 3,5 REB - Travis Taylor 14,8 PKT, 7,5 REB
Mark Sanchez 11,5 PKT, 6,0 REB, 3,3 AST - Thomas Klepeisz 11,0 PKT, 5,5 AST, 3,5 REB
Armin Woschank 10,5 PKT, 3,3 AST

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen