Race of Champions an Coulthard

Aufmacherbild
 

Der Sieger im Race of Champions heißt erstmals David Coulthard. Der 13-fache Formel-1-GP-Gewinner setzt sich im Finale auf Barbados gegen den deutschen Mercedes-F1-Testpiloten Pascal Wehrlein in beiden Läufen durch. Für den Schotten war es nach 2008, als er im Wembley-Stadion Sebastien Loeb unterlag, sein bereits zweiter Final-Einzug. Titelverteidiger Romain Grosjean muss ebenso vorzeitig die Segel streichen wie die Nations-Cup-Gewinner vom Vortag, Tom Kristensen und Petter Solberg.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen