Fangios Leichnam wird exhumiert

Aufmacherbild

Der fünffache Formel-1-Weltmeister Juan Manuel Fangio wird in seiner ewigen Ruhe gestört. Ein argentinisches Gericht ordnet an, den Leichnam der 1995 im Alter von 84 Jahren verstorbenen Motorsport-Legende zu exhumieren. Grund ist eine Vaterschaftsklage von Oscar Cesar Espinoza aus dem Jahr 2013. Fangio hat sich nie zu direkten Nachfahren bekannt und war auch nie verheiratet. Er war aber 20 Jahre lang mit Andrea Berruet, der Mutter von Espinoza, liiert.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen