Korsika: Evans sensationell, Ogier weit zurück

Aufmacherbild
 

Mit einer Überraschung ist die erste Etappe der Rallye Korsika nach zwei gewerteten Prüfungen zu Ende gegangen.

Im heftigen Regen sicherte sich der 26-jährige Waliser Elfyn Evans in seinem Ford Fiesta RS am Freitag beim elften WM-Lauf seine erste Führung.

Evans lag 18,7 Sekunden vor dem Niederländer Kevin Abbring im Hyundai i20 und 22,9 Sekunden vor dem Finnen Jari-Matti Latvala im VW Polo R.

"Eine ganz neue Situation"

"Ich weiß noch nicht, wie ich mich fühlen soll. Das ist für mich eine ganz neue Situation", sagte Evans. Dreifach-Champion Sebastien Ogier aus Frankreich fiel bei seinem WM-Heimspiel nach einem Reifenschaden am VW Polo vom ersten auf den zehnten Platz zurück.

"Das alles war heute ein Lotteriespiel mit so vielen Steinen auf den Straßen. Wir fingen uns hinten einen Reifenschaden ein und mussten wechseln", erklärte Ogier.

Wegen starker Regenfälle, die zu Überflutungen einiger Straßen führten, musste eine der drei Sonderprüfungen abgesagt werden.

11. Lauf zur Rallye-WM (1. Etappe - Zwischenstand nach 3 von 9 Prüfungen):

1. Elfyn Evans/Daniel Barritt (GBR) Ford Fiesta RS 46:48,5 Min.
2. Kevin Abbring/Sebastian Marshall (NED/GBR) Hyundai i20 +18,7 Sek.
3. Jari-Matti Latvala/Mikka Anttila (FIN) VW Polo R +22,9
Weiters:
10. Sebastien Ogier/Julien Ingrassia (FRA) VW Polo-R 1:13,2 Min.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen