Jari-Matti Latvala nutzt den Freitag

Aufmacherbild
 

Jari-Matti Latvala hat am zweiten Tag der Rally Italia Sardegna die Führung übernommen.

Der Finne liegt im VW Polo nach neun von 17 Wertungsprüfungen 22,4 Sekunden vor seinem Markenkollegen Sebastien Ogier aus Frankreich und 33,7 Sekunden vor dem Norweger Mads Östberg.

Hirvonens Ford brennt aus

Wegen eines Löscheinsatzes am Auto von Mikko Hirvonen kam es am Freitag zu zahlreichen Verzögerungen.

Der Ford Fiesta von Hirvonen brannte komplett aus, der Finne und sein Co-Pilot Jarmo Lehtinen blieben aber unverletzt. "Ich habe keine Ahnung. Unser Auto hat Feuer gefangen, aber ich weiß nicht warum", sagte er Finne.

Latvala, der als Zweiter auf die Strecke gegangen war, eroberte nach der fünften Wertungsprüfung die Führung. Der WM-Führende Ogier fand erst gegen Ende der ersten Etappe zu seiner gewohnten Stärke und fuhr auf den zweiten Rang vor. Der Norweger Henning Solberg und seine Kärntner Beifahrerin Ilka Minor liegen im Klassement auf Platz acht.

Stand nach der erste Etappe am Freitag (neun von 17 Prüfungen):

1. Jari-Matti Latvala/Mikka Anttila (FIN) VW Polo-R 1:49:09,5 Std
2. Sebastien Ogier/Julien Ingrassia (FRA) VW Polo-R +22,4 Sek.
3. Mads Östberg/Jonas Andersson (NOR/SWE) Citroën DS3 +33,7
4. Andreas Mikkelsen/Ola Floene (NOR) VW Polo-R +37,7
5. Robert Kubica/Michal Szczepaniak (POL) Ford Fiesta RS +56,9

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen