VW beherrscht die deutschen Weinberge

Aufmacherbild
 

Volkswagen ist seinem ersten Heimsieg in der Rallye-Weltmeisterschaft ein großes Stück näher gekommen.

Mit einer Dreifachführung schloss das Werksteam am Samstag die zweite Etappe der Rallye Deutschland ab. Weltmeister Sebastien Ogier (FRA) wird im VW Polo R WRC als Spitzenreiter mit 33,8 Sekunden Vorsprung auf seinen Teamkollegen Jari-Matti Latvala (FIN) in die vier letzten Prüfungen starten.

"Ich denke, unsere Zeit auf der vorletzten Prüfung ist der Schlüssel für diese Rallye. Wir müssen aber konzentriert bleiben", sagte Ogier, der Sieger von 29 WM-Läufen.

Der Franzose kann mit seinem zweiten Deutschland-Sieg nach 2011 seinen dritten WM-Titel in Folge bereits am Sonntagmittag in Trier einfahren. Das starke Teamergebnis für VW komplettierte der Norweger Andreas Mikkelsen, der mit einem Rückstand von 1:47,5 Minuten den dritten Rang erreichte.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen