Loeb führt, Pech für Hirvonen

Aufmacherbild

Der Führende nach dem ersten Tag der Finnland Rallye heißt Sebastien Loeb.

Der französische Citroen-Werkspilot hat nach 3 von 22 Sonderprüfungen 2,8 Sekunden Vorsprung auf Landsmann und Werkskollegen Sebastien Ogier. Dahinter folgen die finnischen Ford-Fahrer Jari-Matti Latvala (+4,4) und Jari Ketoma (+7,0).

Loeb will WM-Führung ausbauen

"Die Prüfungen morgen sind sehr schnell, es wäre also schön, wenn es trocken wäre", blickt Loeb bereits nach vorne. Glücklich ist er mit der Zwischenführung allerdings nicht, fürchtet er doch am Freitag als zu erst Startender, den Straßenfeger für seine Konkurrenten spielen zu müssen.

"Wenn wir einen guten Job machen, können wir unseren Vorsprung in der WM ausbauen", spricht der WM-Leader das Pech seines ersten Verfolgers Mikko Hirvonen an.

Nach sieben WM-Läufen hat Loeb 17 Punkte Vorsprung auf den Finnen.

Hirvonen rammt Baum

Der Lokalmatador und Sieganwärter rammt in der 1. Sonderprüfung in einer Kurve einen Baum, nachdem der Motor seines Fords abstirbt. 

Dabei werden Aufhängung und Bremsen beschädigt, in Folge kommt es zu einem Reifenschaden. Als 36. hat der Vorjahressieger bereits über zwei Minuten Rückstand auf die Spitze.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen