Klare Ogier-Führung in Spanien

Aufmacherbild
 

Die beiden erstplatzierten Piloten in der Weltmeisterschaft liegen auch nach sieben Sonderprüfungen der Spanien-Rallye an der Spitze des Feldes. WRC-Leader Sebastien Ogier nennt einen komfortablen Vorsprung von 36,6 Sekunden auf seinen VW-Teamkollegen Jari-Matti Latvala sein Eigen. Auf Rang drei liegt Mads Östberg im Citroen (+37,2). Vize-Weltmeister Neuville (Hyundai) bleibt Ogier lange auf den Fersen, fällt nach einem Reifenschaden auf SP7 aber vom zweiten auf den neunten Rang zurück.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen