Paddon überrascht auf Sardinien

Aufmacherbild

Nach dem ersten vollen Tag der Rally Italia Sardegna und zehn von insgesamt 23 Sonderprüfungen liegt überraschend der Neuseeländer Hayden Paddon in Front. Der dritte Pilot in Reihen Hyundais gewinnt am Freitag die ersten drei SPs und liegt am Ende mit 8,8 Sekunden Vorsprung an der Spitze. Dahinter folgen die VW-Fahrer Sebastien Ogier und Jari-Matti Latvala (+25,8). Ott Tänak ist Vierter, Mads Östberg Fünfter. Andreas Mikkelsen fällt indes mit Aufhängungsschaden weit zurück.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen